Mittel gegen Nagelpilz im Test, Erfahrungen und Bewertungen 2021

- in Fusspflege
Kommentare deaktiviert für Mittel gegen Nagelpilz im Test, Erfahrungen und Bewertungen 2021

Ein wirksames Mittel gegen Nagelpilz braucht etwa jeder 8. Bundesbürger mindestens einmal in seinem Leben. Eine Nagelpilzinfektion ist weit mehr als ein kosmetisches Problem und wird häufig unterschätzt. Nagelpilze sind hartnäckig und die Behandlung dauert vergleichsweise lange. Wer davon betroffen ist, sieht sich einem kaum noch überschaubaren Angebot mit unterschiedlichen Cremes, Salben und Tinkturen gegen die lästige Pilzinfektion an den Nägeln gegenüber. 

Alle Hersteller versprechen, dass Sie mit ihrem Produkt den Nagelpilz innerhalb kurzer Zeit restlos beseitigen können. Dies haben wir zum Anlass genommen und 10 verschiedene Nagelpilzmittel anhand verschiedener Kriterien ausführlich miteinander zu vergleichen und zu bewerten. In diesem Ratgeber mit großem Test erfahren Sie, welche Präparate es gibt, wie sie wirken und welches Mittel gegen Nagelpilz wirklich empfehlenswert ist.

   Vergleichssieger
 Yoffee Clear TabelleFungustanspray TabelleFungustan Nageloel Tabelle
ProduktYoffee Clear
Fungustan Spray
Fungustan Öl
Wirkung
Pflegt die Nägel Besiegt Nagelpilz
Gegen Fußpilz
Lindert Juckreiz
Entzündungen
Besiegt Nagelpilz
Gegen Fußpilz
Stärkt die Nägel
Schnelle Wirkung
Mögliche Risiken
KEINE Nebenwirkungen KEINE Nebenwirkungen KEINE Nebenwirkungen
Inhalt10 ml50 ml10 ml
Dosierung2x täglich2x täglich2x täglich
Preis12,90 Euro19,95 Euro
+ 2 Flaschen GRATIS
12,95 Euro
+ 2 Flaschen GRATIS
Punkte⭐⭐⭐ ☆ ☆
3/5
⭐⭐⭐⭐⭐
5/5
⭐⭐⭐⭐⭐
5/5
  Jetzt 2 Flaschen gratis sichern ButtonJetzt 2 Flaschen gratis sichern Button
Inhaltsverzeichnis show

Platz 1: Fungustan Mittel gegen Nagelpilz

Testsieger #1
Fungustan Abbild
Fungustan
  • Besiegt effektiv Nagel- und Fußpilz
  • 100 % natürliche Inhaltsstoffe
  • Stärkt die Nägel
  • Schnelle Wirkung

Fungustan Nagelöl ist ein zu 100 % natürliches Mittel gegen Nagelpilz an Füßen und Händen. Das Fungustan Nagelöl enthält konzentriertes Teebaumöl. Es wirkt bakterizid, fungizid und entzündungshemmend. Hergestellt wird dieses reine Präparat unter Einhaltung der europäischen Sicherheits- und Qualitätsstandards. Eine Flasche Fungustan Öl enthält 10 Milliliter.

Der Hersteller empfiehlt, die betroffenen Stellen vor der Behandlung gründlich zu reinigen und zu trocknen. Anschließend kann das Öl auf die zu behandelnden Stellen beispielsweise mit einem Wattestäbchen aufgetragen werden. Danach sollte das Öl nicht abgewischt werden und in den Nagel und die umgebende Nagelhaut einziehen können. Empfohlen wird die Behandlung mit diesem Mittel gegen Nagelpilz zweimal täglich morgens und abends zu wiederholen. Ganz natürlich gegen Fuß- und Nagelpilz.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: Good Living Products
  • Wirkung: Wirkt bakterizid, fungizid und entzündungshemmend bei Fuß- und Nagelpilz.
  • Inhalt: 10 ml
  • Anwendung: 2 x täglich
  • Herstellung in: Deutschland
  • Bewertung: ⭐⭐⭐⭐⭐

Platz 2: Fungustan Spray

Platz #2
Fungustan Abbild
Fungustan Spray
  • Effektiv gegen Nagel- und Fußpilz
  • Repariert geschädigte Haut
  • Lindert Juckreiz
  • Entzündungshemmend

Fungustan Spray ist das zweite Mittel gegen Nagelpilz Good Living Products in unserem Test. Es enthält für die Bekämpfung von Nagel- und Fußpilz unter anderem Nelkenöl. Rizinusöl, Rosenwasser sowie Haut pflegendes D-Panthenol und Urea. Das Spray hat eine antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung. Es unterstützt geschädigte Haut bei der Regeneration und hilft Juckreiz zu lindern.

Auch dieses Produkt wird unter Beachtung der aktuellen Sicherheits- und Hygienestandards hergestellt. Empfohlen wird, die betroffenen Nagel- und Hautstellen zweimal täglich dünn einzusprühen. Eine Flasche Fungustan Spray enthält 50 ml und reicht für eine mehrwöchige Anwendung. Bisher sind alle Käufer mit der Wirkung dieses natürlichen Sprays sehr zufrieden und würden dieses Mittel gegen Nagelpilz jederzeit weiterempfehlen.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: Good Living Products
  • Wirkung: Bekämpft Fuß- und Nagelpilz, lindert Juckreiz und repariert geschädigte Haut.
  • Inhalt: 50 ml
  • Anwendung: 2 x täglich
  • Herstellung in: Deutschland
  • Bewertung: ⭐⭐⭐⭐⭐

Platz 3: Yoffee Clear Mittel gegen Nagelpilz

Platz #3
Casida Abbild
Casida
  • Enthält ätherische Öle
  • Vereinzelt zeigte sich keine Wirkung
  • Kein präzises Auftragen mit Pipette

Das Yoffee Clear Mittel gegen Nagelpilz enthält eine Mischung mit Teebaum- und Arganöl. Hauptbestandteil ist natürliches Arganöl mit einem hohen Vitamin E Gehalt. Für die antimykotische Wirkung sorgt das enthaltene Teebaumöl in Kombination mit Nelkenöl. Weitere ätherische Öle wie Rosmarinöl, Granatapfelöl und Eukalyptusöl sollen die heilende und pflegende Wirkung dieses Öls unterstützen.

Es wirkt laut Hersteller gegen Nagelpilz an den Finger- und Fußnägeln. Bisher haben viele betroffene Verbraucher dieses Nagelöl ausprobiert. Die meisten sind mit der Wirkung zufrieden. Bei diesem Mittel gegen Nagelpilz konnte etwa jeder fünfte Anwender keine Wirkung feststellen.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: Simon & Tom
  • Wirkung: Stärkt den Nagel und pflegt bei Nagelentzündungen.
  • Inhalt: 10 ml
  • Anwendung: 2 x täglich
  • Herstellung in: Nicht bekannt
  • Bewertung: ⭐⭐⭐

Platz 4: Amorolfin Ratiopharm

Platz #4
Amorolfin Abbild
Amorolfin
  • Enthält Amorolfin
  • Ausreichender Lieferumfang
  • Solides Preis-Leistungsverhältnis

Amorolfin Ratiopharm ist ein wirkstoffhaltiger Nagellack mit 5 % Amorolfin, einem bewährten Mittel gegen Nagelpilz an Finger- und Fußnägeln. Eine Flasche enthält 3 ml mit 50 mg / ml des Antimykotikums. Zum Lieferumfang gehören 30 Tupfer, 10 Spatel und 30 kleine Feilen. Ratiopharm empfiehlt die Anwendung des Nagellacks bei einem Befall von bis zu 80 % insbesondere im vorderen Nagelbereich.

Der Nagellack wird ein bis zweimal wöchentlich auf die betroffenen Nägel aufgetragen. Die mitgelieferten Tupfer, Spatel und Feilen werden verwendet, um den Nagellack aufzutragen und den befallenen Nagelteil nach und nach zu entfernen. Der Ratiopharm Nagellack konnte laut Kundenbewertungen allerdings nicht alle Anwender überzeugen. Einige berichten davon, dass sie selbst nach einer längeren Anwendung keine Wirkung feststellen konnten.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: Ratiopharm GmbH
  • Wirkung: gegen Dermatophyten und Hefepilze 
  • Inhalt: 3 ml
  • Anwendung: 1 – 2 x pro Woche
  • Herstellung in: Deutschland
  • Bewertung: ⭐⭐⭐

Platz 5: Ciclopoli Mittel gegen Nagelpilz

Platz #5
Ciclopoli Abbild
Ciclopoli
  • Enthält Ciclopirox
  • Überwiegend gute Wirkung
  • Hoher Preis

Das Ciclopoli Mittel gegen Nagelpilz ist ein wasserlöslicher Nagellack zur Behandlung von Pilzinfektionen an den Finger- und Fußnägeln. Der Lack enthält 8 % Ciclopirox als wirksamen Bestandteil. Eine Flasche enthält 6,6 ml der Lösung. Angewendet werden soll der Lack einmal täglich auf den betroffenen Nagelbereichen. Laut Hersteller muss der Lack anschließend sechs Stunden einwirken können, bevor er wieder abgewischt wird.

In dieser Zeit dringt der Lack tief in den Nagel ein und stabilisiert brüchige Nägel. Der Ciclopoli Nagellack ist ein beliebtes Mittel gegen Nagelpilz, dem jedoch nicht alle Anwender ihr Vertrauen aussprechen. Auch der aus Sicht einige Anwender überhöhte Preis wird bemängelt.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: TAURUS PHARMA / Wertapharm GmbH
  • Wirkung: gegen Nagelpilz an Finger- und Fußnägeln, stabilisiert den Nagel
  • Inhalt: 6,6 ml
  • Anwendung: 1 x täglich
  • Herstellung in: Deutschland
  • Bewertung: ⭐⭐⭐

Platz 6: Toulifly

Platz #6
Toulifly Abbild
Toulifly
  • Enthält verschiedene Extrakte
  • Teilweise zeigte sich keine Wirkung
  • Häufige Anwendung

Das Mittel gegen Nagelpilz von Toulifly ist ein Öl mit einer ganzen Reihe verschiedener Extrakte, die bei der Bekämpfung von Nagelpilz helfen sollen. Unter anderem enthält dieses Mittel einen Ginseng-Extrakt, einen Rehmannia Chinensis-Wurzelextrakt sowie einen Balsaminaextrakt.

Dieses Mittel soll laut Hersteller 2 – 3 x täglich und damit außergewöhnliche häufig für die Behandlung von Pilzinfektionen angewendet werden. Eine Flasche enthält 30 ml der Extrakt-Mischung. Auffallend viele Käufer dieses Mittel gegen Nagelpilz bemängeln eine ausbleibende Wirkung. Einige sind jedoch mit der Wirkung und Verträglichkeit zufrieden.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: Toulifly
  • Wirkung: zur Behandlung von Pilzinfektionen an den Finger- und Fußnägeln
  • Inhalt: 30 ml
  • Anwendung: 2 – 3 x täglich
  • Herstellung in: keine Angabe
  • Bewertung: ⭐⭐

Platz 7: Scholl Mittel gegen Nagelpilz

Platz #7
Scholl Abbild
Scholl
  • Inklusive Nagelfeilen
  • Vereinzelt zeigte sich keine Wirkung
  • Schneller Verbrauch

Das Mittel gegen Nagelpilz von Scholl wird in einem praktischen Dispenser mit Einmalfeilen geliefert. Der Spender enthält insgesamt 3,8 ml einer das Pilzwachstum hemmenden Lösung. Die Feilen können einzeln hygienisch entnommen werden und werden verwendet, um die befallenen Nagelbereiche nach und nach zu entfernen.

Der Hersteller empfiehlt, die Lösung einmal täglich auf die befallenen Nägel aufzutragen und vor der nächsten Anwendung abzuwaschen. In den Kundenbewertungen wird kritisiert, dass die 3,8 ml Lösung für eine nur 5-tägige Anwendung ausreichen. Ebenso berichten einige Anwender davon, dass sie keine Wirkung feststellen konnten.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: Scholl
  • Wirkung: verhindert das Pilzwachstum an Finger- und Fußnägeln
  • Inhalt: 3,8 ml
  • Anwendung: 1 x täglich
  • Herstellung in: Deutschland
  • Bewertung: ⭐⭐

Platz 8: Loceryl Nagellack

Platz #8
Loceryl Abbild
Loceryl
  • Enthält Amorolfin
  • Anwenderfreundlich
  • Hoher Preis

Loceryl Nagellack ist ein bekanntes Mittel gegen Nagelpilz. Geliefert werden 5 ml Nagellack mit 60 Tupfern zum Reinigen, 10 Spateln zum Auftragen des Nagellackes sowie 30 Nagelfeilen für den einmaligen Gebrauch. Loceryl Nagellack ist ein sogenanntes Breitspektrum-Antimykotikum mit dem Wirkstoff Amorolfin, der zur Behandlung von Pilzerkrankungen der Nägel an Füßen und den Fingern geeignet ist.

Der Hersteller empfiehlt den Nagellack zur Behandlung von Nagelpilzen bis zu einem Befall von 80 Prozent der Nagelfläche. Empfohlen wird die Behandlung einmal in der Woche vorzunehmen. Einige Käufer bezeichnen dieses Mittel als anwenderunfreundlich und bemängeln den sehr hohen Preis für dieses Mittel gegen Nagelpilz.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: Galderma Laboratorium GmbH
  • Wirkung: Breitspektrum-Antimykotikum zur Behandlung von Pilzerkrankungen
  • Inhalt: 3 ml
  • Anwendung: 1 x pro Woche
  • Herstellung in: Deutschland
  • Bewertung: ⭐⭐

Platz 9: Excilor Mittel gegen Nagelpilz

Platz #9
Excilor Abbild
Excilor
  • Enthält Ethyllactat & Essigsäure
  • Anwenderfreundlich
  • Schneller Verbrauch

Das Excilor Mittel gegen Nagelpilz enthält als wirksame Bestandteile Ethyllactat und Essigsäure. Geliefert wird dieses Produkt mit einem praktischen Applikator, der eine hygienisch einwandfreie Anwendung ermöglicht. Der Hersteller empfiehlt, die Lösung zweimal täglich auf den ganzen Nagel sowie die Unterseite des Nagelrandes großzügig aufzutragen.

Nach dem Auftragen muss die Lösung für etwa 1 bis 2 Minuten trocknen, bevor Strümpfe oder Socken angezogen werden können. Eine Flasche enthält 3,3 ml Lösung, die bei einem großzügigen Auftrag nur für wenige Anwendungen ausreichen. Bei diesem Mittel gegen Nagelpilz sind die Kundenmeinungen mehr oder weniger gleichmäßig von sehr wirksam bis absolut unwirksam verteilt.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: Exeltis Germany GmbH
  • Wirkung: gegen einen Pilzbefall durch typische Nagelpilze
  • Inhalt: 3,3 ml
  • Anwendung: 2 x täglich
  • Herstellung in: Deutschland
  • Bewertung: ⭐

Platz 10: Belle Azul Dr. Nails

Platz #10
Belle Azul
  • Enthält ätherische Öle
  • Überwiegend zeigte sich keine Wirkung
  • Mangelhaftes Preis-Leistungsverhältnis

Belle Azul Dr. Nails ist ein Mittel gegen Nagelpilz auf der Basis von Teebaumöl und Argan Öl. Laut Angaben des Herstellers handelt es sich hierbei um eine hochwirksame Antimykotikum Nagellösung, die zusätzlich noch Rosmarinöl, Granatapfelöl sowie Eukalyptusöl und Aloe Vera enthält.

Eine Flasche enthält 10 ml dieser Ölmischung. Der Hersteller verspricht sichtbare Verbesserungen des Nagelbildes nach 2 bis 4 Wochen Anwendung. Mitgeliefert wird eine Nagelfeile zum Entfernen der befallenen Nagelteile. Etwa ein Drittel aller Anwender ist von der Wirkung dieses Mittel gegen Nagelpilz enttäuscht und würden es nicht weiterempfehlen. 

Produktmerkmale:

  • Hersteller: BelleAzul
  • Wirkung: bei Pilzbefall der Finger- und Fußnägel
  • Inhalt: 10 ml 
  • Anwendung: Keine Angabe
  • Herstellung in: Spanien
  • Bewertung:

Was ist ein Mittel gegen Nagelpilz?

Ein Mittel gegen Nagelpilz wird in Form von Cremes, Nagellacken oder Tinkturen für die äußerliche Behandlung von Pilzinfektionen an den Finger- und Fußnägel eingesetzt. Sie enthalten entweder speziell entwickelte chemische Substanzen oder Wirkstoffe auf pflanzlicher Basis wie beispielsweise Teebaumöl oder Lavendelöl.

Die Inhaltsstoffe wirken gegen die Verursacher des Infektes. In der Hauptsache sind dies sogenannte Dermatophyten, seltener Hefe- und Schimmelpilze. Mittel gegen Nagelpilz verhindern eine weitere Ausbreitung, in dem sie die Pilze abtöten oder deren Wachstum stoppen. Pilzmittel für die äußere Anwendung können ohne Rezept gekauft werden. Medikamente, die von innen gegen Nagelpilze wirken, sind rezeptpflichtig und nur in Apotheken erhältlich.

Was bewirkt ein Mittel gegen Nagelpilz?

Mittel gegen Nagelpilz können auf zwei unterschiedliche Arten Pilzinfektionen bekämpfen. Es gibt sogenannte fungistatische Mittel, die das Wachstum von Nagelpilzen verhindern, sodass sie sich der Pilz weiter ausbreiten kann und die befallenen Stellen mit der Zeit mit dem Nagel auswachsen.

Eine andere Wirkung haben fungizide Mittel. Sie töten gezielt die Hauptverursacher für Nagelpilz, das sind in der Hauptsache Dermatophyten, seltener Hefepilze und Schimmelpilze, ab. Diese Mittel zerstören meist die Zellwände der Pilze und der Pilzsporen, sodass diese absterben und der befallene Nagel gesund nachwachsen kann.

Wann tritt die Wirkung ein?

Wenn Sie ein Mittel gegen Nagelpilz verwenden, werden die Pilze ab der ersten Behandlung bekämpft. Die Wirkung werden sie jedoch für einige Tage erst einmal nicht sehen können. Je nachdem welches Mittel sie verwendet, dauert es etwa 7 bis 14 Tage, bis der infizierte Nagel ganz entfernt werden kann.

Je nach Art der Infektion, dem verwendeten Mittel und der Größe des befallenen Nagels dauert die Behandlung bis zu einem Jahr. Erst nach dieser Zeit ist ein gesunder Nagel je nach Größe vollständig nachgewachsen.

Für wen ist ein Mittel gegen Nagelpilz sinnvoll?

Für wen ist ein Mittel gegen Nagelpilz sinnvoll

Ein Mittel gegen Nagelpilz ist immer dann sinnvoll, wenn sie bei sich eine Veränderung an den Fuß- oder Fingernägeln feststellen. Je früher ein solches Produkt angewendet wird, umso schneller werden Sie die sehr hartnäckigen Nagelpilze wieder los. Bei einer frühzeitigen Anwendung können Sie die Ausbreitung des Pilzes verhindern und eine Infektion weitere Nägel vermeiden.

Deshalb ist es sinnvoll, ein wirksames Präparat wir unseren Testsieger so früh wie möglich anzuwenden. Woran sie erkennen können, ob Ihre Nägel von einem Pilz befallen sind. Zeigen wir Ihnen im folgenden Abschnitt.

Woran erkennt man Nagelpilz?

Ein Nagelpilz breitet sich in den meisten Fällen von der freien Kante des Nagels oder den Nagelrändern her aus. Zunächst verlieren die betroffenen Nägel ihren Glanz. Die Oberfläche wird matt und stumpf. Nicht lange danach bilden sich weiße, gelbliche bis bräunliche Flecken an den Rändern des Nagels, die sich im Laufe der Zeit bis in die Nagelplatte hinein ausdehnen.

Je nach Art und Stadium der Nagelpilzinfektion eignen sich unterschiedliche Mittel gegen Nagelpilz. Bei einer weit fortgeschrittenen Infektion werden die Nägel deutlich sichtbar dicker. Sie können brüchig werden und die normalerweise feste Nagelplatte wird bröselig.

Wie kam unser Mittel gegen Nagelpilz Test zustande?

Für diesen Test haben wir im Internet, auf den Webseiten der Anbieter und in anderen öffentlich zugängigen Quellen die für unseren Test benötigten Informationen und Fakten zum Thema Mittel gegen Nagelpilz recherchiert. Auf dieser Grundlage konnten wir die wichtigsten Kriterien für diesen Test – die Inhaltsstoffe, Wirkung, Preis und Kundenbewertungen – festlegen und anschließend den Test durchführen.

Inhaltsstoffe

Mittel gegen Nagelpilz werden mit zum Teil sehr unterschiedlichen Inhaltsstoffen angeboten. Jedoch nicht alle Inhaltsstoffe können den Pilz zuverlässig bekämpfen und entfernen. Auch die Kombination mit anderen Inhaltsstoffen spielt für die Wirkung eine wichtige Rolle. Daher sind die Inhaltsstoffe bei diesem Test das wichtigste Kriterium für die Bewertung der verschiedenen Produkte gewesen.

Wirkung

Bei unseren Recherchen für diesen Test konnten wir feststellen, dass für Anwender nicht nur wichtig ist, dass das verwendete Mittel gegen Nagelpilz eine Wirkung zeigt, sondern auch wie schnell diese Wirkung eintritt. Bei beiden Punkten gibt es zum Teil große Unterschiede zwischen den von uns getesteten Produkten. Die Wirkung der getesteten Nagelpilzmittel war daher ebenfalls ein wichtiges Bewertungskriterium in unserem Vergleich.

Preis

Ein Mittel gegen Nagelpilz soll nicht nur gut wirksam sein, sondern auch zu einem angemessenen Preis gekauft werden können. Die Preise der von uns getesteten Produkte sind sehr unterschiedlich. Wie unser Test gezeigt hat, sind die teuersten Präparate jedoch nicht unbedingt die wirksamsten und zuverlässigsten Mittel. Der Preis, den die Anbieter für Ihre Nagelpilzmittel verlangen, ist daher ebenfalls ein Bewertungskriterium in unserem Test gewesen.

Kundenbewertungen

Bei kaum einem anderen Produkt wie bei einem Mittel gegen Nagelpilz achten Käufer auf die Bewertungen anderer Anwender. Kundenbewertungen liefern auch für uns wichtige Informationen zur Wirkung und Anwendung dieser Mittel. Kundenbewertungen sind bei praktisch allen unseren Tests eine wichtige Informationsquelle und werden, insofern sie eine objektive und sachliche begründete Meinung über ein Produkt enthalten, in unsere Produktbewertungen mit einbezogen.

Warum sollten Sie nicht auf ein Mittel gegen Nagelpilz verzichten?

Gruende fuer Mittel gegen Nagelpilz

Wenn sie auf ein Mittel gegen Nagelpilz verzichten, wird der Pilz nicht von alleine wieder verschwinden und sich im Gegenteil weiter ausbreiten. Im Laufe der Zeit können daher nicht nur alle Nägel befallen werden. Wenn der Pilz das Nagelbett erreicht und in die Haut eindringen kann, können schmerzhafte Entzündungen die Folge sein und sie müssen Sie den Pilz zusätzlich durch Medikamente von innen heraus bekämpfen.

Diese Medikamente haben oft starke Nebenwirkungen. Wenn Sie bei sich eine Infektion feststellen, sollten Sie den Pilz daher so früh wie möglich mit einem geeigneten Mittel in unseren Testsieger bekämpfen.

Was sagt die Stiftung Warentest?

Von der Stiftung Warentest wurden bis Redaktionsschluss noch keine Mittel gegen Nagelpilz getestet. Von Ökotest wurde im Oktober 2019 ein Test mit 15 rezeptfrei erhältlichen Mitteln durchgeführt. Getestet wurden Lacke und Cremes gegen Nagelpilz. Ökotest hat feststellen können, dass viele dieser Mittel Nagelpilz erfolgreich bekämpfen können.

Nur eins der getesteten Mittel war wirkungslos. Sobald Stiftung Warentest einen eigenen Test durchgeführt hat, werden wir Sie über die Testergebnisse informieren und Ihnen die Testsieger vorstellen

Mittel gegen Nagelpilz Einsatzgebiete

Mittel gegen Nagelpilz können nicht nur gegen die Ursache von Nagelpilzinfektionen wirken. Durch ihre antimikrobielle Wirkung können Sie helfen, verschiedene andere Beschwerden beispielsweise Fußpilz und durch Pilzbefall entstehende Gerüche zu bekämpfen.

Nagelpilz

Die Heilung eines von verschiedenen Pilzarten verursachten Pilzes ist das wichtigste Einsatzgebiet für Mittel gegen Nagelpilz. Diese Präparate wie beispielsweise unser Testsieger Fungustan bekämpfen die Verursacher für diese Infektionen wirkungsvoll und nachhaltig. Da die Infektion oft tief im Nagel sitzt und sehr hartnäckig ist, müssen Sie diese Mittel über einen langen Zeitraum regelmäßig anwenden, damit ein gesunder Nagel nachwachsen kann.

Gerüche

Bei allen Pilzarten handelt es sich um lebende Organismen. Sie ernähren sich vom Creatin der Nägel oder der Haut. Bei weit fortgeschrittenen Pilzinfektionen kommt es dadurch zu einem unangenehmen säuerlichen, an Schimmel erinnernden Geruch. Grundsätzlich können die Stoffwechselprodukte verschiedener Bakterien und Viren auf der Haut ebenfalls einen unangenehmen Geruch hervorrufen. Wenn Sie ein Mittel gegen Nagelpilz verwenden, können Sie diese Ursachen für unangenehme Gerüche einfach beseitigen.

Fußpilz

Fußpilz ist einen der häufigsten Formen der Pilzinfektionen. Grund hierfür ist, dass geschlossene Schuhe zwangsläufig zu einem mehr oder weniger starken Schwitzen der Füße führen. Die feuchtwarme Umgebung bietet ideale Voraussetzungen für das Pilzwachstum. Fußpilz können Sie durch die regelmäßige Behandlung mit einem geeigneten Produkt beispielsweise unseren Testsieger oder Cremes wirkungsvoll bekämpfen. Diese Mykotoxine wirken nicht nur gegen Nagelpilze, sondern auch gegen Fußpilze beispielsweise in den Zehenzwischenräumen.

Mittel gegen Nagelpilz Erfahrungen und Bewertungen

Mittel gegen Nagelpilz Erfahrungen Bewertungen

Viele Anwender berichten in Foren und an anderen Stellen zum Teil sehr ausführlich über ihre Erfahrung mit dem von ihnen verwendeten Mittel gegen Nagelpilz. Diese Berichte haben wir im Laufe unserer Recherche für diesen Test gesammelt und ausgewertet. Einige Anwender sind mit der Wirkung dieser Mittel sehr zufrieden.

Andere wiederum berichten von einer ausbleibenden Wirkung. Unserer Meinung nach sind diese sehr unterschiedlichen Erfahrungen vom verwendetem Präparat und insbesondere von dessen Inhaltsstoffen und Verarbeitung abhängig.

Belegen offizielle Tests und Studien die Wirksamkeit?

Die Wirksamkeit verschiedener Mittel gegen Nagelpilz wurde in den vergangenen Jahren in einigen wissenschaftlichen Studien überprüft. Im Mittelpunkt standen dabei die verschiedenen für diese Anwendung entwickelten Inhaltsstoffe, deren Wirkung und Verträglichkeit. Die Darreichungsform, ob Lack, Creme oder Lotion, spielte bei diesen Untersuchungen eine nur untergeordnete Rolle.

Die meisten dieser Studien sind jedoch nicht öffentlich zugänglich, da sie für die Hersteller der Präparate durchgeführt wurden. In diesen Studien konnte in den meisten Fällen die Wirkung dieser Mittel gegen Nagelpilz bei einer Nagelpilzerkrankung nachgewiesen und bestätigt werden.

Was sollte ein Mittel gegen Nagelpilz enthalten?

Es sind viele Mittel gegen Nagelpilz erhältlich, mit denen die Verursacher Hefepilze, Dermatophyten und Schimmelpilze bekämpft werden sollen. Mittel auf pflanzlicher Basis enthalten beispielsweise Teebaumöl oder Extrakte aus Kräutern. In anderen Mitteln ist in der Regel zumindest einer der folgenden Wirkstoffe enthalten.

Amorolfin

Amorolfin wird für verschiedene Mittel gegen Nagelpilz wie beispielsweise Loceryl oder Curanel verwendet. Amorolfin hat sowohl fungistatische wie auch fungizide Eigenschaften. Es wirkt gegen Hefepilze, Dermatophyten und Schimmelpilze, in dem die Zellmembran der Pilze zerstört wird. Amorolfin kann tief in den Nagel eindringen. Bis zu 14 Tage nach dem Auftragen können noch wirksame Konzentrationen dieser Substanz im Nagel nachgewiesen werden.

Ciclopirox

Ciclopirox ist ein wirksames Antimykotikum, das meist in Form eines wasserlöslichen Lacks zur Behandlung von leichten bis mäßigen Nagelpilzinfektionen angewendet wird. Im Gegensatz zu einigen anderen Mittel gegen Nagelpilz muss der Nagel nach der Behandlung mit Ciclopirox nicht abgefeilt werden. Mögliche Nebenwirkungen dieses Antimykotikums sind Rötungen der Haut.

Miconazol

Miconazol ist ein Antimykotikum, das sowohl gegen Dermatophyten und Hefepilze wie auch gegen Schimmelpilze wirkt. Im Handel erhältlich ist dieses Mittel gegen Nagelpilz meist in Form einer Tinktur. Miconazol hemmt die Synthese von Ergosterol in der Pilzzelle, sodass die Zellen absterben. Miconazol ist einer der am längsten verwendeten Wirkstoffe gegen Nagelpilz.

Urea / Keratolytika

Mittel gegen Nagelpilz Urea Keratolytika

Urea oder Harnstoff ist ein sogenanntes Keratolytika. Keratolytika lösen die Nagelstruktur auf, sodass der Nagel innerhalb von zwei bis drei Wochen ganz entfernt werden kann. Harnstoff wird heute synthetisch hergestellt und mit einer Konzentration von etwa 40 % in Salben eingearbeitet, die als Mittel gegen Nagelpilz verwendet werden. Oft werden diese Mittel als Harnstoff-Paste, Urea-Salbe oder einfach als Nagelaufweichsalbe bezeichnet.

Bifonazol

Bifonazol ist ein sogenanntes Breitbandantibiotikum, das gegen alle drei Nagelpilze wirkt. Bifonazol verhindert das Pilzwachstum und tötet Bildzeichen gleichzeitig ab. Bifonazol wird in Salben zu einem Mittel gegen Nagelpilz verarbeitet und meistens mit einem Keratolytika wie Urea kombiniert, um befallenen Nägel entfernen zu können.

Darum halten viele Produkte nicht was sie versprechen

Wie bei vielen anderen von uns getesteten Produkten verwenden auch einige Hersteller für ihre Mittel gegen Nagelpilzunwirksame Inhaltsstoffe. Immer wieder ist auch die Konzentration der wirksamen Bestandteile zu gering, um eine Wirkung zu erzielen. Dennoch werden diese Präparate oft zu überhöhten Preisen verkauft. Wir denken, dass es diesen Herstellern in erster Linie darum geht, ihren Profit zu erhöhen. Sie als Käufer erhalten dann ein Präparat, das nicht das halten kann, was der Hersteller verspricht.

Mittel gegen Nagelpilz Anwendung

Bei der Behandlung benötigen Sie vor allen Dingen Geduld. Unabhängig davon, welches Mittel gegen Nagelpilz sie verwenden, müssen Sie Ihre Füße oder Hände waschen und gründlich abtrocknen. Nagellack oder Tinkturen können Sie anschließend entsprechend den Empfehlungen des Herstellers auftragen und trocknen lassen.

Cremes mit Urea tragen Sie auf die befallenen Nägel auf und decken anschließend den Nagel mit einem Pflaster ab. Nach 24 Stunden können Sie den aufgelösten Teil des Nagels entfernen. Cremes mit Urea müssen sie so lange anwenden, bis dass der gesamte befallenen Nagel entfernt wurde und ein gesunder Nagel nachwachsen kann.

Darauf sollten Sie vor der Anwendung achten

Wenn Sie ein Mittel gegen Nagelpilz anwenden wollen, sollten Sie ein paar Punkte beachten. Falls bei Ihnen Allergien gegenüber bestimmten Wirkstoffen bekannt sind, sollten Sie auf jeden Fall vor der Anwendung die Packungsbeilage und die Liste der Inhaltsstoffe lesen. Je nach dem, wie schwer die Nägel von einem Pilz befallen sind, eignen sich nicht mehr alle Mittel für die Behandlung.

Bei einem leichten bis mäßigen Befall sind Mittel gegen Nagelpilz mit Wirkstoffen auf pflanzlicher Basis wie Teebaumöl oder Lavendelöl durchaus geeignet. Bei Verletzungen und offenen Stellen sollten Sie mit Ihrem Arzt sprechen, bevor sie diese Präparate anwenden.

Welche Hausmittel gegen Nagelpilz gibt es?

Im Internet kursieren immer wieder Berichte über bestimmte Hausmittel, die als Mittel gegen Nagelpilz angewendet werden können. Meist sind dies Mittel, die wie Apfelessig, Backpulver oder Knoblauch in jedem Haushalt zur Verfügung stehen und nur wenig Geld kosten. Die beliebtesten Hausmittel gegen Nagelpilz stellen wir Ihnen in den folgenden Abschnitten näher vor.

Backpulver

Backpulver wird häufiger als wirksames Mittel gegen Nagelpilz empfohlen. Backpulver besteht aus Natron, das zusammen mit Wasser alkalisch wirkt. Backpulver können Sie beispielsweise nach dem Duschen auf die noch feuchten Nägel auftragen und nach dem Trocknen wieder entfernen.

Sie können das Backpulver aber auch mit etwas Wasser zu einem dicken Brei vermischen, den sie auf die befallenen Stellen auftragen. Für dieses Hausmittel fehlen jedoch noch wissenschaftliche Belege zur Wirksamkeit.

Öle

Verschiedene ätherische Öle wie beispielsweise Teebaumöl oder Lavendelöl haben eine wissenschaftlich nachgewiesene antibakterielle Wirkung. Eine antimykotische Wirkung, das heißt, eine Wirkung gegen Pilze ist bei diesen Ölen für die Behandlung eines fortgeschrittenen Pilzbefalls jedoch nicht stark genug.

Als Mittel gegen Nagelpilz können diese Öle wahrscheinlich nur bei einem leichten Befall wirklich wirksam zu sein. In Studien konnte die Wirksamkeit dieser Öle gegenüber Nagelpilzen noch nicht endgültig bestätigt werden.

Knoblauch

Frischer Knoblauch wird ebenfalls häufig als Mittel gegen Nagelpilz empfohlen. Bei der Behandlung mit Knoblauch werden die befallenen Nägel mit dem frisch gepressten Knoblauchsaft eingerieben. Knoblauch enthält verschiedene Substanzen, die antibakteriell und zum Teil wohl auch als fungizid wirken können. Allerdings fehlt auch bei diesem Hausmittel noch der wissenschaftliche Nachweis für die Wirksamkeit bei Nagelpilz.

Essig

Essig ist ein durchaus wirksames Mittel gegen Nagelpilz. Alle Nagelpilz verursachende Pilzarten mögen kein saures Milieu. Wenn Sie die betroffenen Nägel mit Essig, beispielsweise Apfelessig beträufeln, können Sie die Pilze nach und nach abtöten. Diese Aufgabe über nimmt die mehr oder weniger starke Essigsäure. Allerdings dringen Apfelessig oder andere Essige nicht sehr tief in den Nagel ein, sodass Sie diese Therapie eine lange Zeit durchführen müssen.

Zahnpasta

Auch Zahnpasta soll als Mittel gegen Nagelpilz wirken. Für die Behandlung wird die Zahnpasta ganz einfach auf die befallenen Nagelstellen aufgetragen und muss anschließend trocknen, bevor sie wieder abgewischt wird. Insbesondere gilt fluorhaltige Zahnpasta als wirkungsvoll gegen Nagelpilze. Allerdings konnte auch bei diesem Hausmittel die Wirkung bisher noch nicht durch wissenschaftliche Studien belegt werden.

Kann ein Mittel gegen Nagelpilz Nebenwirkungen verursachen?

Mittel gegen Nagelpilz Nebenwirkungen Risiken

Bei einem Mittel gegen Nagelpilz zur äußerlichen Anwendung sind Nebenwirkungen relativ selten. Die häufigsten Nebenwirkungen sind allergische Reaktionen auf bestimmte Inhaltsstoffe. Bei einer empfindlichen Haut können auch Rötungen auftreten, die meist jedoch nach kurzer Zeit wieder abklingen.

Bei Medikamenten, die eingenommen werden, treten Nebenwirkungen jedoch häufiger auf und sind oft deutlich gravierender als bei äußerlich anzuwendenden Mitteln. Falls Sie bei der Anwendung Nebenwirkungen feststellen, sollten Sie die Behandlung abbrechen und mit Ihrem Arzt darüber sprechen und gegebenenfalls eine Alternative auswählen.

Wer sollte auf die Anwendung verzichten?

Bei einer Nagelbettentzündung sollten Sie Mittel gegen Nagelpilz nicht anwenden. Die Entzündung sollte vorher abheilen. Bei Verletzungen beispielsweise nach dem Kürzen der Nägel sollten Sie diese Mittel nicht anwenden, bevor die Wunden geheilt sind. Wenn Sie an Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit), allgemeinen Durchblutungsstörungen oder Nagelveränderungen infolge einer falscher Ernährung leiden, sollten Sie vor der Anwendung mit ihrem Arzt sprechen, ob nicht eine andere Behandlung besser geeignet ist.

Auch wenn Sie bestimmte Medikamente einnehmen müssen, sollten Sie auch bei einem äußerlich anzuwendenden Mittel gegen Nagelpilz mit ihrem Arzt sprechen, da die Wirkstoffe bis in die Haut eindringen und in die Blutbahn gelangen können.

Wo kann man ein Mittel gegen Nagelpilz kaufen?

Rezeptfreie Mittel gegen Nagelpilz können Sie in jeder Apotheke und in gut sortierten Drogeriemärkten wie Rossmann, dm oder Müller kaufen. Seit einiger Zeit erhalten Sie diese Mittel auch in Onlineshops und bei Amazon.

Onlineshops und insbesondere Amazon haben gegenüber Apotheken und Drogeriemärkten den Vorteil, dass die Auswahl hier größer ist und die Preise meist deutlich unter denen der stationären Händler liegen. Auch ist der Einkauf wesentlich bequemer und sie erhalten das Fußpilzmittel innerhalb weniger Tage bis zu ihnen nach Hause geliefert.

Wo liegen die Produkte preislich?

Unser Test hat gezeigt, dass ein gutes Mittel gegen Nagelpilz nicht unbedingt sehr teuer sein muss. Wir denken, dass ein Preis für ein wirksames Nagelöl von etwa 10 bis 15 Euro je 10 ml angemessen ist. Bei einem Spray mit 50 ml Inhalt liegen die Preise mit etwa 20 bis 25 Euro je Flasche etwas höher.

Manchmal werden sie sicher günstigere Angebote finden, allerdings sind diese Mittel oft nicht wirksam. Mehr sollten Sie jedoch auch nicht bezahlen, da teurere Präparate meist keinen höheren Nutzen bringen.

Häufig gestellte Fragen

Mittel gegen Nagelpilz beschäftigen viele Menschen. Dies konnten wir bei den Recherchen für diesen Test feststellen. Viele Betroffene haben einige Fragen zu diesen Mitteln. Die unserer Meinung nach 5 interessantesten Fragen haben wir einschließlich mit der besten Antworten für Sie zusammengestellt.

Welche Mittel gegen Nagelpilz sind rezeptfrei?

Mittel, die Sie äußerlich gegen Nagelpilz anwenden können, sind in der Regel rezeptfrei. Diese Mittel erhalten Sie in Apotheken, Drogeriemärkten, Onlineshops und bei Amazon. Rezeptpflichtig sind dagegen alle Medikamente gegen Nagelpilz, die Sie einnehmen müssen.

Wie finde ich das beste Mittel gegen Nagelpilz?

Wenn Sie unseren Ratgeber und Test gelesen haben, dann haben Sie das beste Mittel gegen Nagelpilz bereits gefunden. Unserer Meinung nach ist das Fungustan Nagelöl zurzeit das beste frei verkäufliche Mittel gegen hartnäckige Nagelpilze an Händen und Füßen.

Welches Mittel gegen Nagelpilz hilft wirklich?

Es gibt verschiedene Mittel gegen Nagelpilz, die wirklich helfen. Es muss jedoch nicht unbedingt ein Mittel von den großen Pharmaherstellern sein, die Sie meist nur in Apotheken zu hohen Preisen kaufen können. Auch unser Testsieger, das Fungustan Nagelöl ist ein bewährtes und wirksames Mittel gegen alle Arten Nagelpilze.

Was sind die Ursachen von Nagelpilz?

Verursacher von Nagelpilz sind drei verschiedene Pilzarten. Am häufigsten wird Nagelpilz von sogenannten Dermatophyten verursacht. An zweiter und dritter Stelle folgen Hefe- und Schimmelpilze. Pilze gedeihen besonders gut in einer feucht-warmen Umgebung zum Beispiel in geschlossenen Schuhen, in Schwimmbädern und Saunen.

Welche natürlichen Mittel gegen Nagelpilz gibt es?

Teebaumöl gilt zurzeit als eines der besten natürlichen Mittel gegen Nagelpilz. Es hat eine nachgewiesene antibakterielle und antimykotische Wirkung. Ebenfalls wirksam sollen Lavendelöl und ein paar weitere ätherische Öle sein. Auch Essig kann gegen Nagelpilz helfen, ist jedoch nicht so angenehm in der Anwendung.

Mittel gegen Nagelpilz Test Bewertung

Es gibt viele Mittel gegen Nagelpilz die wirken, aber hat nicht alle. Das ist ein Ergebnis unserer Tests. Sogar Mittel, welche die gleichen Inhaltsstoffe verwenden, können in ihrer Wirkung sehr verschieden sein. Wirklich überzeugen konnten nur die beiden Erst- und Zweitplatzierten Präparate. Testsieger wurde dennoch eindeutig das Fungustan Öl von Good Living Products.

Dieses Mittel nutzt die natürliche Wirkung von Teebaumöl, um Nagelpilze wirksam zu bekämpfen und zu beseitigen. Bei einem Pilzbefall an Finger- oder Fußnägel können wir Ihnen das Fungustan Öl als unserer Meinung nach bestes Mittel gegen Nagelpilz empfehlen.