Nagelöl im Test, Erfahrungen und Bewertungen 2021

- in Fusspflege

Ein hervorragendes Nagelöl pflegt nicht nur geschundene Nägel. Es unterstützt und heilt auch die Nagelhaut und hilft zugleich bei der Behandlung von Nagelpilz. Ob ein Öl diesen Anforderungen gerecht werden kann, hängt zum einen von der Art und der Qualität seiner Inhaltsstoffe ab. Zusätzlich ist eine hochwertige Verarbeitung notwendig, um ein Maximum an Wirksamkeit zu garantieren. Nur wenn alles zusammenkommt, können Sie sich sicher sein, ein hervorragendes Produkt in Ihren Händen zu halten.

Um Ihnen die Suche nach einem geeigneten Nagelöl zu erleichtern, haben wir in unserem Vergleichstest zehn verschiedene Produkte auf Herz und Nieren untersucht. Wir haben anhand von Wirkung, Preis, Verträglichkeit und Kundenmeinungen herausgearbeitet, welches Präparat hält, was es verspricht und welche Produkte eher enttäuschen. Nachfolgend finden Sie heraus, welches Nagelöl sein Geld wirklich wert ist.

Offizieller Nagelöl Vergleich

   Vergleichssieger
 CND Nageloel AbbildCasida Nageloel AbbildFungustan Nageloel Tabelle
ProduktCND
Casida
Fungustan Öl
Wirkung
Stärkt Nägel Pflegt die Nägel Besiegt Nagelpilz
Gegen Fußpilz
Stärkt die Nägel
Schnelle Wirkung
Mögliche Risiken
KEINE Nebenwirkungenx Trockene Haut
x Verfärbung
x Entzündungen
KEINE Nebenwirkungen
Inhalt15 ml10 ml10 ml
Dosierung1-2x täglich2x täglich2x täglich
Preis12,81 Euro21,82 Euro
12,95 Euro
+ 2 Flaschen GRATIS
Punkte⭐⭐⭐ ☆ ☆
3/5
⭐⭐⭐ ☆ ☆
3/5
⭐⭐⭐⭐⭐
5/5
   Jetzt 2 Flaschen gratis sichern Button

Platz 1: Fungustan Nagelöl

Testsieger #1
Fungustan Abbild
Fungustan
  • Besiegt effektiv Nagel- und Fußpilz
  • 100 % natürliche Inhaltsstoffe
  • Stärkt die Nägel
  • Schnelle Wirkung

Das Fungustan Nagelöl ist ein rein pflanzliches Produkt, welches ohne jegliche künstliche Inhaltsstoffe auskommt. Hauptbestandteil ist dabei hochkonzentriertes Teebaumöl. Aufgrund der hochgradig fungiziden und antibakteriellen Wirkung des Teebaumöls eignet sich Fungustan sowohl für die wirkungsvolle Bekämpfung von Nagel- und Fußpilz wie auch zur Desinfektion und unterstützenden Behandlung kleinerer Verletzungen des Nagelbettes.

Das Präparat wirkt dabei ebenfalls entzündungshemmend. Bei einer regelmäßigen Anwendung ist zudem eine spürbare Stärkung der Nägel zu beobachten. Die Kundenbewertungen zu diesem Produkt fallen durch die Bank weg positiv aus. Auffällig ist hierbei, dass viele Nutzer über zügige Ergebnisse der Anwendung zu berichten wissen. Erhältlich ist Fungustan Nagelöl in einem 10 ml Fläschchen. Aufgrund seiner vielfältigen Anwendungsbereiche ist das Preis-Leistungs-Verhältnis ebenfalls hervorragend.

Zudem bietet der Anbieter auf Amazon beispielsweise die Möglichkeit, mehrere Fläschchen zum reduzierten Preis zu erwerben, was vor allem bei einer regelmäßigen Behandlung eine erhebliche Kostenersparnis bietet.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: Fungustan
  • Wirkung: Nagelpilz wird schnell und wirksam beseitigt und der Nagel gestärkt
  • Nebenwirkungen: Keine
  • Inhalt: 10 ml
  • Dosierung: 3 x täglich
  • Herstellung in: Deutschland
  • Bewertung: ⭐ ⭐ ⭐ ⭐ ⭐

Platz 2: Casida

Platz #2
Casida Abbild
Casida
  • Pflegt Nagelpilz
  • Eingeschränkte Wirkung bei starkem Pilzbefall
  • Hautunverträglichkeiten möglich

Das Casida Nagelöl Repair & Protect besteht aus einer gut ausbalancierten Mischung aus Eukalyptusöl, Lavendelöl, Sonnenblumenöl, Teebaumöl sowie Thymianöl. Durch diese Mischung bietet das Öl eine gute Wirkung bei Nagelpilzbefall. Aufgrund der antibakteriellen und antiseptischen Wirkung der Inhaltsstoffe eignet sich das Produkt auch zur begleitenden Behandlung kleinerer Verletzungen des Nagelbettes. Zudem duftet das Öl bei der Anwendung sehr angenehm.

Aufgrund der rein natürlichen Zusammensetzung sollte das Casida Nagelöl eigentlich frei von Nebenwirkungen sein. Allerdings berichten verschiedene Kunden über leichte Verfärbungen an den Nägeln sowie diversen Hautreizungen. Ferner gibt es vereinzelt Berichte darüber, dass zumindest bei stärkerem Pilzbefall nur eine eingeschränkte Wirksamkeit zu beobachten ist. Vom Preis-Leistungs-Verhältnis her kann das Produkt, welches in einem 10 ml Fläschchen verkauft wird, größtenteils überzeugen.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: Casida
  • Wirkung: Dient zur Pflege bei Nagelpilz und zur kosmetischen Hygiene
  • Nebenwirkungen: Austrocknen der Haut, Nagelverfärbungen, Entzündungen der Haut
  • Inhalt: 10 ml
  • Dosierung: 2 x täglich
  • Herstellung in: Deutschland
  • Bewertung: ⭐ ⭐ ⭐

Platz 3: CND Nagelöl Solar Oil

Platz #3
CND Solar Oil Abbild
CND Solar Oil
  • Pflegt und stärkt Nägel & Nagelhaut
  • Ausschließlich für kosmetische Bereiche anwendbar
  • Ungewisse Qualitätskontrollen

Mit einer Mischung aus Mandelöl, Reiskeimöl, Jojobaöl sowie Vitamin E eignet sich das Nagelöl Solar Oil von CND für eine langfristige Pflege des Nagelbettes. Die natürlichen Inhaltsstoffe entfalten dabei eine Tiefenwirkung, die zu einer Verbesserung der Nagelzellenproduktion führt. Zellschäden werden dabei repariert und Alterungserscheinungen abgemildert. Dieses Produkt eignet sich daher vor allem für eine optische Pflege der Nägel, weshalb es gerne von Kosmetiksalons verwendet wird.

Vor allem für Personen, welche häufig auf Nagellack zurückgreifen, kann sich dieses Nagelöl lohnen. Sein größter Nachteil ist jedoch, dass es ausschließlich auf kosmetische Anwendungsbereiche ausgelegt ist. Gegen einen Nagelpilzbefall hilft es daher wenig bis gar nicht. Auch seine antiseptische Wirkung hält sich in Grenzen.

Zudem scheint es erhebliche Schwankungen bei der Qualitätskontrolle zu geben, da einige Käufer anmerkten, dass es teils erhebliche Änderungen hinsichtlich Geruch und Aussehen gibt.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: CND
  • Wirkung: Dient zur Pflege und Stärkung der Nägel und Nagelhaut
  • Nebenwirkungen: Keine bekannt
  • Inhalt: 15 ml
  • Dosierung: 1 x 2 täglich
  • Herstellung in: k. A.
  • Bewertung: ⭐ ⭐ ⭐

Platz 4: Scholl Velvet Smooth

Platz #4
Scholl Velvet Smooth Abbild
Scholl Velvet Smooth
  • Versorgt Nägel mit Feuchtigkeit
  • Zur Pflege geeignet
  • Beinhaltet chemische Inhaltsstoffe

Dieses Nagelöl von Scholl ist ein reines Pflegeprodukt. Es eignet sich zur Pflege von Nägeln und der Nagelhaut und versorgt diese mit wertvoller Feuchtigkeit, wodurch Abnutzungserscheinungen vorgebeugt wird. Ein Blick auf die Inhaltsstoffe zeigt, dass neben Mandelöl und Sonnenblumenöl auch eine Reihe chemischer Erzeugnisse verarbeitet wurden. Auffällig ist hierbei vor allem, dass einige Substanzen auf Mineralölbasis hergestellt wurden.

Die Kundenmeinungen gehen dementsprechend auseinander. Während einige Käufer die pflegende Wirkung des Produkts loben, berichten andere von Unverträglichkeiten. Für Letztere kommen vor allem die künstlichen Duftstoffe infrage. Die Ergebnisse bei der Behandlung von Nagelpilz sind ebenfalls sehr durchwachsen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis für dieses Nagelöl ist trotzdem immer noch solide.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: Scholl
  • Wirkung: Versorgt Nägel mit Feuchtigkeit, pflegt Nägel und Nagelhaut
  • Nebenwirkungen: Die enthaltenen Duftstoffe können zu Unverträglichkeiten führen
  • Inhalt: 7,5 ml
  • Dosierung: 1 x täglich
  • Herstellung in: Deutschland
  • Bewertung: ⭐ ⭐ ⭐

Platz 5: Gehwol Nagelöl

Platz #5
Gehwol Abbild
Gehwol
  • Heilung brüchiger Nägel
  • Trocknet die Haut aus
  • Kann Allergien hervorrufen

Dieses Nagelöl von Gewol basiert auf Weizenkeimöl. Zur Pflege von Nägeln und Nagelhaut sind zudem Bisabolol und Panthenol zugesetzt. Dank dem Wirkstoff Clotrimazol verfügt dieses Produkt zudem über gute fungizide Eigenschaften. Es kann wirkungsvoll zur Bekämpfung und Vorbeugung eines Pilzbefalls der Nägel verwendet werden. Gleichzeitig werden bei regelmäßiger Anwendung brüchige Nägel geheilt. Insgesamt erlaubt das Öl damit einen breiten Anwendungsbereich.

Allerdings klagen diverse Nutzer dieses Mittels über Allergien. Auch Berichte über ausgetrocknete Haut im Bereich rund um den Fingernagel kommen häufiger vor. Manche Kunden zweifeln auch die Wirksamkeit dieses Produktes insgesamt an. Die teils widersprüchlichen Bewertungen lassen sich evtl. auf Schwankungen bei der Herstellungsqualität zurückführen. Unabhängig davon bietet dieses Nagelöl von Gewohl, aufgrund seiner vielfältigen Anwendungen, ein überzeugendes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: Gehwol
  • Wirkung: Pflege der Fußhaut, Heilung spröder und brüchiger Nägel, Nagelpilzbekämpfung
  • Nebenwirkungen: Austrocknung der Haut, kann Allergien hervorrufen
  • Inhalt: 15 ml
  • Dosierung: 1 – 2 x täglich
  • Herstellung in: Deutschland
  • Bewertung: ⭐ ⭐ ⭐

Platz 6: Arganoel Zauber

Platz #6
Arganoel Zauber Abbild
Arganoel Zauber
  • Repariert rissige Nägel
  • Starke Austrocknung der Haut
  • Unangenehmer Geruch

Bei der Auswahl der Inhaltsstoffe für das Arganoel Zauber Nagelöl hat sich der Hersteller besondere Kriterien auferlegt. Nicht nur sind sämtliche Inhaltsstoffe rein pflanzlich Natur. Es wurde auch auf jegliche Tierversuche verzichtet. Der Mix an Ölen und Inhaltsstoffen versorgt Nägel und Haut mit einer Reihe von Vitaminen und Mineralstoffen. Dadurch werden rissige Nägel repariert und das Erscheinungsbild der Nägel verbessert sich nachhaltig. Zudem eignet sich das Mittel zur Stärkung und Vorbeugung.

Als häufige Kritikpunkte ist uns jedoch der scheinbar unangenehme Geruch aufgefallen. Er wird von vielen Kunden als regelrecht penetrant beschrieben. Ferner beklagten sich viele Nutzer darüber, dass die Haut um den Nagel herum durch dieses Nagelöl besonders stark auszutrocknen scheint. Dies kann sich sogar auf die Nägel selbst auswirken, sodass die reparierende Wirkung des Öls ins Leere läuft. Für Verletzungen oder Pilzbefall ist dieses Öl zudem ungeeignet.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: Arganoel Zauber
  • Wirkung: Repariert rissige Nägel, verbessert das Erscheinungsbild
  • Nebenwirkungen: Starke Austrocknung der Haut
  • Inhalt: 13 ml
  • Dosierung: 1 – 2 x täglich
  • Herstellung in: Deutschland
  • Bewertung: ⭐ ⭐

Platz 7: Satin Naturel Nagelöl

Platz #7
Satin Naturel Abbild
Satin Naturel
  • Feuchtigkeitsspendend für Haut & Haare
  • Vielseitig anwendbar
  • Keine Wirkung auf Nagelpilz

Dieses Produkt aus reinem Argania Spinosa Öl eignet sich für eine Vielzahl an Anwendungsbereichen. Im Gegensatz zu anderen Ölen in unserem Test handelt es sich hierbei nicht um ein reines Nagelöl. Stattdessen kann das Satin Naturel auch für die Haut und besonders die Haare verwendet werden. Der Fokus liegt hierbei auf der Feuchtigkeitspflege trockener Stellen. Daher eignet es sich vor allem bei trockener, spröder und rissiger Nagelhaut. Zudem ist dieses Öl frei von künstlichen Zusatzstoffen.

Einer der häufigsten Kritikpunkte bei diesem Mittel ist der penetrante Geruch des Öls. Viele Käufer führen dies darauf zurück, dass das Öl bereits abgelaufen war, als es bei ihnen angekommen ist. Ferner wurde mehr als einmal der Verdacht geäußert, dass das Arganöl in Wirklichkeit mit Sonnenblumenöl gestreckt worden ist. Vom Preis her ist dies Produkt im Vergleich zur Konkurrenz sehr günstig. Allerdings handelt es sich hierbei selbst in nicht-gestreckter Form, nicht wirklich um ein funktionales Nagelöl.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: Del Decus Enterprises Ltd.
  • Wirkung: Feuchtigkeitspflege für trockene Haut und Haare
  • Nebenwirkungen: Keine bekannt
  • Inhalt: 100 ml
  • Dosierung: 1 x täglich
  • Herstellung in: Zypern
  • Bewertung: ⭐ ⭐

Platz 8: Sante Nail & Cuticle Oil

Platz #8
Sante Nail & Cuticle Oil Abbild
Sante Nail & Cuticle Oil
  • Pflegt die Nagelhaut
  • Sehr schwache Wirkung
  • Keine Reperatur bereits geschädigter Nägel

Das Sante Nail & Cuticle Oil besteht aus einem komplexen Mix verschiedener Öle und Inhaltsstoffe. Die wichtigsten Bestandteile sind dabei Bio-Extrakte aus Aloe-Vera, Physalis und Sternfrucht. Dadurch ist dieses Nagelöl reich an Vitaminen und Eisen. Es soll die Nagelhaut bis in die Tiefe hinein pflegen und zu einer sichtbar strafferen Haut führen. Auch den Nägeln soll es neuen Glanz verleihen. Gegen Nagelpilz hilft dieses Öl hingegen nicht. Auch zur unterstützenden Behandlung von Verletzungen ist es ungeeignet.

Ein häufiger Kritikpunkt, welcher von Käufern vorgebracht wurde, betrifft die umständliche Dosierung. Die mitgelieferte Pipette eignet sich für das Auftragen auf die Nägel in keiner Weise. Ferner scheint das Mittel hinsichtlich seiner Wirkung bei trockener Haut nur geringen Erfolg vorweisen zu können. Auch bei der Reparatur bereits geschädigter Nägel bringt dieses Nagelöl nicht wirklich Resultate. Lobend hervorzuheben ist, dass trotz der vielfältigen Inhaltsstoffe keine allergischen Reaktionen bekannt sind.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: Sante Naturkosmetik
  • Wirkung: Pflegt die Nagelhaut, verleiht Nägeln Glanz
  • Nebenwirkungen: Keine bekannt
  • Inhalt: 15 ml
  • Dosierung: 1 – 2 x täglich
  • Herstellung in:
  • Bewertung: ⭐ ⭐

Platz 9: Naturprodukte Schwarz Nagelöl

Platz #9
Naturprodukte Schwarz Abbild
Naturprodukte Schwarz
  • Pflegt geschädigte Nägel
  • Austocknung der Nagelhaut
  • Verfärbung der Nägel

Dieses Nagelöl von Naturprodukte Schwarz basiert auf Sonnenblumenöl sowie Orangenöl, Teebaumöl und Salbei. Der Hersteller gibt an, dass das Produkt raue und rissige Haut pflegt. Der Schwerpunkt liegt zudem auf der Behandlung von Nagelpilz. Bei einer Vielzahl an Kritiken wurde jedoch geäußert, dass dieses Präparat entweder keine oder nur eine sehr geringe Wirkung zu haben scheint. Selbst der Hersteller git an, dass es einige Zeit dauert, bis sich die Wirkung entfaltet.

Zusätzlich sind als typische Nebenwirkungen Verfärbungen des Nagels sowie Austrocknen der Nagelhaut zu beobachten. Da es sich um ein pflanzliches Nagelöl handeln soll, ist die Häufigkeit der Nebenwirkungen auffällig.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: Naturprodukte Schwarz
  • Wirkung: Pflegt geschädigte Fuß- und Fingernägel
  • Nebenwirkungen: Austrocknen der Nagelhaut, Verfärbung der Nägel
  • Inhalt: 20 ml
  • Dosierung: 1 x täglich
  • Herstellung in: Deutschland
  • Bewertung:

Platz 10: Fußpunkt

Platz #10
Fußpunkt Abbild
Fußpunkt
  • Regeneriert splittrige Nägel
  • Sehr wenig Kundenbewertungen
  • Anwendung mit Pipette statt Pinsel

Das Nagelöl von Fußpunkt besteht aus einem Wirkkomplex aus Bisabolo, Panthenol, Weizenkeimöl sowie Clotrimazol. Es soll über fungizide Eigenschaften verfügen, weshalb es sich besonders für die Behandlung von Nagelpilz eignet. Ferner eignet es sich zur Pflege rauer Nägel und zur Vorbeugung einer Entzündung des Nagelwalls.

Auffällig ist sofort, dass es zu diesem Produkt relativ wenig Bewertungen gibt. Daher ist eine effektive Beurteilung kaum möglich. Vereinzelt werden Zweifel ob der Wirksamkeit des Präparats geäußert. Auch die Verwendung einer Pipette anstatt eines Pinsels wird kritisiert. Ob dieses Nagelöl wirklich halten kann, was es verspricht, lässt sich nicht seriös beantworten.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: Fußpunkt
  • Wirkung: Wiederaufbau splittriger Nägel
  • Nebenwirkungen: Keine bekannt
  • Inhalt: 15 ml
  • Dosierung: 1 – 2 x täglich
  • Herstellung in: Deutschland
  • Bewertung:

Was ist ein Nagelöl?

Was ist ein Nagelöl

Nagelöl besteht entweder aus einem einzigen Öl oder einer Mischung verschiedener Öle, welche in ihrer Wirkung aufeinander abgestimmt sind. Welche spezifischen Öle im jeweiligen Produkt vorhanden sind, hängt von der gewünschten Wirkung ab. Häufig verwendete Öle sind Mandelöl, Orangenöl, Teebaumöl, Lavendelöl oder Jojobaöl.

Je nach Zusammensetzung ist so ein Öl für die Pflege von Nagel und/oder Nagelbett gedacht. Um Reizungen zu verhindern, kommen keine zusätzlichen chemischen Stoffe zum Einsatz. Jedoch können natürliche Inhaltsstoffe wie Kamille enthalten sein.

Was bewirkt ein Nagelöl?

Abhängig von den enthaltenen Ölen und Wirkstoffen versorgt ein Nagelöl die Nägel sowie das Nagelbett mit wichtigen Vitaminen. Weiterhin versorgt es die Nägel mit Feuchtigkeit. Es entfaltet eine pflegende Wirkung, die dafür sorgt, dass sich strapazierte Nägel wieder erholen können.

Sind neben dem Öl zusätzliche, pflanzlichen Wirkstoffe enthalten, ist z. B. auch eine Wundnachbehandlung möglich. Störende Verletzungen am Nagelbett sowie eingerissene Nagelhäute können durch ein solches Präparat desinfiziert und der Heilungsprozess unterstützt werden.

Für wen ist das Öl sinnvoll?

Die Anwendung von Nagelöl ist für alle Personen sinnvoll, die über strapazierte Nägel verfügen. Dies ist beispielsweise dann der Fall, falls häufig Nagellack verwendet wird oder falls die Fingernägel durch das regelmäßige Arbeiten mit der Hand in Mitleidenschaft gezogen worden sind. Auch kleinere Verletzungen an der Nagelhaut können mit einem solchen Öl gut behandelt werden.

Für Personen die an Nagelpilz oder Fußpilz leiden, lohnt sich der Einsatz von Nagel Öl ebenfalls. Im Zusammenspiel mit einer Reihe natürlicher Wirkstoffe können diese Öle bei der Bekämpfung derartiger Pilzsorten nützlich sein.

Nagelöl vergleichen und bewerten

Nagelöl vergleichen und bewerten

Für diesen Vergleichstest haben wir eine Reihe von Produkten hinsichtlich verschiedener Merkmale untersucht. Wie gut ein Nagelöl in unserem Ranking abgeschnitten hat, ergab sich aus einer ganzheitlichen Betrachtung der Faktoren Wirkung, Zusammensetzung der Inhaltsstoffe, dem Preis sowie den jeweiligen Kundenbewertungen.

Wirkung

Grundsätzlich hängt die Wirkung bei jedem Nagelöl von der jeweiligen Zusammensetzung ab. Alle Produkte sollten jedoch mindestens dafür sorgen, dass Nägel und Nagelbett nach der regelmäßigen Anwendung gesünder aussehen. Ist ein Produkt zudem in der Lage, zusätzlich zum Heilungsprozess kleinerer Wunden beizutragen, wird dies von uns höher bewertet.

Ferner haben wir darauf geachtet, ob das Öl evtl. negative Wirkungen entfalten kann. Wie bei allen Pflegeprodukten ist es auch in diesem Fall wichtig, dass keine Unverträglichkeiten auftreten. Nebenwirkungen führen daher zu Punktabzügen.

Inhaltsstoffe

Ob ein Präparat gegen Nagelpilz wirksam ist, hängt davon ab, ob das Nagelöl Inhaltsstoffe hat, die für die Bekämpfung von Pilzen gedacht sind. Die Zusammensetzung und somit die Wirkungsweise kann zwischen den jeweiligen Produkten erheblich variieren. Oberstes Kriterium bei der Beurteilung der Wirkstoffe ist deren Qualität sowie die Wirksamkeit.

In Verbindung mit dem oben erwähnten Punkt hinsichtlich der Verträglichkeit haben wir daher verstärkt darauf geachtet, ob ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe verwendet wurden. Chemische Erzeugnisse führen häufiger zu Nebenwirkungen.

Preis

Auch der Preis ist bei der Entscheidung für ein bestimmtes Nagelöl ein wichtiges Kriterium. Der Grund hierfür ist die geringe Menge an Öl, welche in den meist kleinen Fläschchen enthalten ist. Ist eine regelmäßige Anwendung angedacht, kann der, dadurch notwendige, häufige Nachkauf schnell teuer werden. Manche Produkte fallen in dieser Hinsicht negativ auf.

Es reicht jedoch nicht, nur den Preis alleine zu betrachten. Sinnvoller ist es, sich das gesamte Preis-Leistungs-Verhältnis für ein jedes Öl anzusehen. Kosten zwei Produkte gleich viel, wird das Öl, welches vielfältiger einsetzbar ist, besser bewertet.

Kundenbewertungen

Um sicherzustellen, dass wir sämtliche Vor-und Nachteile eines jeden Produktes vollumfänglich beleuchten, haben wir die jeweiligen Kundenbewertungen mit einbezogen. Durch eine Vielzahl an Rezensionen, erhält man einen vielschichtigen Blick auf die Vorzüge, die ein bestimmtes Nagelöl bietet. Auch die Nachteile werden hierdurch besser herausgearbeitet.

Dabei haben wir stets ein Augenmerk auf die Zahl und Qualität der Bewertungen gelegt. Einsilbige Bewertungen wurden dabei weniger berücksichtigt als ausführlich dargelegtes Lob oder plausible Kritik. Das Fehlen von Bewertungen fiel dabei negativ auf.

Darum sind viele Produkte wirkungslos

Darum sind viele Produkte wirkungslos

Ob ein Nagelöl wirkt oder nicht, hängt von der Qualität seiner Inhaltsstoffe ab. Bei Produkten mit minderwertigen Wirkstoffen kann dabei häufig eine positive Wirkung ausbleiben. Manche Produkte beinhalten zwar vernünftige Wirkstoffe. Jedoch sind diese dann evtl. in zu geringen Mengen enthalten.

Auch die Verarbeitung und Herstellung kann sich in entscheidendem Maße auf die Qualität des Produkts auswirken. Wird bei der Gewinnung der Inhaltsstoffe oder der Herstellung geschlampt, kann dies negativen Einfluss darauf haben, wie gut das Produkt wirkt.

Warum sollte man ein Nagelöl verwenden?

Ein Nagelöl kann nicht nur geschundene Nägel pflegen. Es kann zudem auch bei der Heilung kleinerer Verletzungen am Nagelbett zuträglich sein. Vor allem Personen, welche viel mit ihren Händen arbeiten oder oft ihre Nägel lackieren, können von diesen Produkten profitieren. Die regelmäßige Anwendung sorgt dafür, dass auch viel beanspruchte Nägel gesund bleiben.

Ferner kann ein solches Öl bei der Bekämpfung von Nagelpilz helfen. Derartige Nagelpilzerkrankungen kommen vor allem bei Diabetikern und Sportlern häufiger vor. Zudem sind gute Öle frei von chemischen Inhaltsstoffen und daher hautverträglich.

Meinung der Stiftung Warentest

Stiftung Warentest hat bisher noch keinen Test im Bereich Nagelöl durchgeführt. Einer der Gründe hierfür könnte sein, dass bestimmte Produkte auch über medizinische Wirkungen verfügen können. Weil Stiftung Warentest keinen eigenen Stab an Medizinexperten unterhält, war man dort in der Vergangenheit bei der Bewertung ähnlicher Produkte stets zurückhaltend.

Sollte sich der Trend der steigenden Nachfrage nach solchen Produkten in Zukunft fortsetzen, ist es jedoch möglich, dass Stiftung Warentest doch noch einen Test in diesem Bereich durchführt.

Nagelöl Erfahrungen und Meinungen

Bei den Recherchen zu unserem Nagelöl Test sind wir auf eine große Anzahl an Kundenmeinungen und Bewertungen gestoßen. Grundsätzlich wissen viele Kunden davon zu berichten, dass das Öl bei ihnen eine spürbare Besserung gebracht hat. Gleichfalls gibt es zu bestimmten Produkten eine Vielzahl an negativen Rezensionen. Es wurden eine ausbleibende Wirkung oder sogar Nebenwirkungen beklagt.

Unserer Meinung nach liegt dieser Widerspruch bei den Erfahrungen in der unterschiedlichen Qualität der einzelnen Produkte begründet. Ob ein Präparat wirkt, hängt entscheidend von der Verarbeitung sowie den Inhaltsstoffen ab. Unser Test hat z. B. ergeben, dass Fungustan von Kunden überwältigend positiv bewertet wurde.

Die richtige Anwendung

Nageloel Anwendung

Das Nagelöl muss auf die betreffenden Nägel an den Fingern oder Füßen aufgetragen werden. Je nach Produkt kann es auch auf die umliegende Nagelhaut aufgetragen werden. Weil das Öl erst bei regelmäßiger Anwendung seine volle Wirkung entfalten kann, ist es wichtig, einen Rhythmus bei der Anwendung zu entwickeln. Daher ist es ratsam, das Öl täglich vor dem Schlafen aufzutragen. Auf diese Weise werden die Nägel auch nicht unmittelbar nach der Anwendung wieder strapaziert.

Vor der Anwendung sollten die Nägel zudem gründlich gereinigt werden. Hierfür eignet sich z. B. ein Fingerbad mit Seife. Anschließend empfiehlt sich die Vorbehandlung mit einer schonenden Handcreme. Danach kann das Nagelöl verwendet werden.

Darauf sollten Sie vor der Anwendung achten

Falls Sie auf bestimmte Stoffe allergisch reagieren, sollten Sie sich vor dem Kauf vergewissern, dass das Nagelöl keine Allergene beinhaltet. Die meisten guten Produkte bestehen ausschließlich aus natürlichen Inhaltsstoffen, sodass die Gefahr einer allergischen Reaktion vergleichsweise gering ist.

Sollten bei Ihnen dennoch allergische Reaktionen auftreten, sollten Sie vor der weiteren Anwendung einen Arzt konsultieren. Ferner sollten Sie vor der Anwendung die Nagelhaut vorsichtig zurückschieben, damit die Nagelfläche vergrößert wird.

Wo können Sie ein Nagelöl kaufen?

Nagelöl ist in jedem Drogeriemarkt erhältlich. Ferner haben sowohl stationäre Apotheken wie auch Versandapotheken in der Regel diverse Öle im Sortiment. Jedoch verlangen vor allem Apotheken oftmals sehr hohe Preise für Produkte, welche in Drogerien oder andernorts deutlich günstiger zu haben sind. Weiterhin können manche Produkte direkt vom Hersteller erworben werden.

Wenn Sie solche Öle kaufen wollen, ist das Internet eine praktische Alternative. Große Online-Händler wie Amazon oder kleinere Händler, welche sich auf Pflege- und Gesundheitsprodukte spezialisiert haben, bieten in beiden Fällen den Vorteil, dass Sie sich vor dem Kauf mittels Kundenbewertungen ein besseres Bild vom Produkt machen können.

Wo liegen die Produkte preislich?

Zwischen den einzelnen Produkten gibt es teil erhebliche Unterschiede hinsichtlich des Preises. Bei einem Nagelöl ist der Preis allein jedoch kein gutes Kriterium. Um zu beurteilen, ob ein Produkt günstig oder zu teuer ist, muss daher die jeweilige Wirkung berücksichtigt werden. Deshalb ist das von uns verwendete Preis-Leistungs-Verhältnis die bessere Alternative, um festzustellen, wie die einzelnen Produkte preislich gesehen zueinander liegen.

Kann ein Nagelöl Nebenwirkungen verursachen?

Nageloel Nebenwirkungen Risiken

Ob ein Nagelöl Nebenwirkungen hat, hängt in entscheidendem Maße davon ab, ob es ausschließlich aus natürlichen Inhaltsstoffen besteht, oder ob zusätzlich chemische Komponenten zugegen sind. Diese können beispielsweise Allergien auslösen. Ferner können Öle, die mit Duftstoffen versetzt sind, zu gewissen Unverträglichkeiten führen.

Gleichfalls kann die Möglichkeit einer allergischen Reaktion niemals gänzlich ausgeschlossen werden. Dies gilt auch für rein pflanzliche Produkte. Daher sollten Sie vor dem Kauf dringend auf die Erfahrungen anderer Käufer achten. Sollten bei Ihnen bereits in der Vergangenheit allergische Reaktionen bei ähnlichen Produkten aufgetreten sein, ist ein vorheriger Arztbesuch ratsam.

Wer sollte auf die Anwendung verzichten?

Grundsätzlich sollten Personen, die allergisch auf die Inhaltsstoffe reagieren, davon absehen, ein Nagelöl zu verwenden, welches einen solchen Stoff enthält. Da sich die einzelnen Öle von ihrer Zusammensetzung her stark unterscheiden, ist es möglich, sich stattdessen für ein Ausweichprodukt zu entscheiden.

Sollten Sie eine größere Verletzung an ihren Fingerkuppen oder dem Nagelbett haben, ist es zudem ratsam, vor der Anwendung einen Arzt aufzusuchen. Solches Öl kann bei der Heilung kleinerer Verletzungen helfen. Bei größeren Wunden sollte jedoch immer ein Arzt darüber entscheiden, welche Behandlung am besten ist.

Nagelöl Hausmittel gegen Nagelpilz

Neben dem handelsüblichen Nagelöl gibt es noch eine Reihe weiterer Hausmittel, welche für die Behandlung eines Nagelpilzes verwendet werden können. Diese Hausmittel lassen sich durch eine selbstgemachte Mischung verschiedener Substanzen herstellen. Ihre Wirkung reicht jedoch meist nicht an ein professionelles Produkt heran.

Teebaumöl

Aufgrund seiner Wirkstoffe eignet sich Teebaum hervorragend, um Nagelpilz wirksam zu bekämpfen. Die Anwendung geht dabei leicht von der Hand. Sie können das Teebaumöl entweder direkt auf die betroffene Stelle auftragen oder einige Tropfen einem Fußbad hinzugeben.

Alternativ besteht auch die Möglichkeit, 50 %-verdünntes Teebaumöl auf eine Mullbinde aufzutragen und diese anschließend um den betroffenen Nagel zu wickeln. Teebaumöl ist ein beliebter Inhaltsstoff für Nagelöl. Unser Testsieger Fungustan setzt z. B. ebenfalls auf Teebaumöl.

Salz

Salz kann in Form einer Salzlösung ebenfalls zu Bekämpfung von Nagelpilz verwendet werden. Hierfür mischen Sie einen Liter lauwarmes Wasser mit einem gehäuften Esslöffel Kochsalz. Rühren Sie um, damit das Salz sich vollständig auflöst. Anschließend sollten sie den betroffenen Fuß für 10 bis 15 Minuten darin baden. Durch das Salz wird der Pilz ausgetrocknet.

Allerdings verliert auch die Haut Feuchtigkeit. Bei hartnäckigeren Pilzinfektionen kann es vorkommen, dass die bloße Behandlung mit Salz nicht ausreicht. In dem Fall kann sich Nagelöl als effektiver erweisen.

Apfelweinessig

Apfelweinessig eignet sich vor allem bei leichtem Befall. Zur optimalen Anwendung sollten Sie handelsüblichen Apfelweinessig im Verhältnis 50/50 mit normalem Wasser in einer Schüssel mischen. Anschließend baden Sie Ihre Füße für 10 Minuten in der Mischung. Die Säure im Essig greift den Pilz unmittelbar an und tötet diesen ab. Allerdings funktioniert dies meist nur bei leichtem Pilzbefall. Für härtere Fälle sollte stattdessen auf ein Nagelöl zurückgegriffen werden.

So können Sie ein Nagelöl selber machen

Sie können sich alternativ auch Ihr eigenes Nagelöl zusammenmischen. Hierfür eignen sich die folgenden drei Inhaltsstoffe am besten: Jojobaöl, Sheabutter und Kokosöl. Füllen Sie das Öl in ein Glas ab und stellen Sie dieses in einen Topf mit warmem Wasser. Geben Sie die anderen beiden Zutaten hinzu und rühren Sie um, bis alles geschmolzen ist.

Anschließend können Sie das Gemisch z. B. in ein leeres Ölfläschchen abfüllen. Die Anwendung mit dem selbst hergestellten Öl verläuft dabei auf die gleiche Weise wie mit einem herkömmlichen Produkt.

Häufig gestellte Fragen

Im Rahmen unserer Recherchen sind immer wieder einige Fragen hinsichtlich der korrekten Anwendungsweise von Nagelöl aufgekommen. Die häufigsten Fragen haben wir daher zusammen mit den passenden Antworten im Folgenden aufgelistet.

Wie lange sollte man Nagelöl einwirken lassen?

Optimalerweise wird Nagelöl vor dem Schlafengehen aufgetragen. Auf diese Weise können die enthaltenen Wirkstoffe die gesamte Nacht über einziehen und ihre Wirkung entfalten. Falls das Präparat hingegen mehrmals täglich angewendet wird, sollte darauf geachtet werden, dass das Öl nach jeder Anwendung wenigstens fünf Minuten Zeit hat, um einzuziehen. Je länger Sie das Öl einwirken lassen, desto wirksamer ist die Behandlung.

Wie oft muss man Nagelöl auftragen?

Meist geben Hersteller auf ihren Produkten an, wie oft das jeweilige Nagelöl angewendet werden sollte. Dabei handelt es sich allerdings nur um Empfehlungen. Wie häufig das Mittel aufgetragen werden sollte, hängt entscheidend vom Zustand der jeweiligen Nägel ab.

Sind die Nägel besonders mitgenommen, bzw. ist das Nagelbett sehr trocken, ist es sinnvoll, die Tinktur mehrmals am Tag aufzutragen. Gleiches gilt beim Befall eines Nagels mit Nagelpilz. Haben sich die Nägel langsam erholt, kann man die Zahl der täglichen Anwendungen je nach Bedarf reduzieren.

Wie lange ist Nagelöl haltbar?

Die Haltbarkeit von Nagelöl variiert je nach Hersteller und Produkt. Grundsätzlich gilt, dass sich die maximale Haltbarkeit nach dem Öffnen des Fläschchens reduziert. In der Regel ist ein geöffnetes Produkt noch für ca. 1 Jahr haltbar. Im Zweifelsfall sollte jedoch das Haltbarkeitsdatum auf dem Fläschchen zu Rate gezogen werden.

Für den Fall, dass Sie Ihr eigenes Nagelöl herstellen, richtet sich die Haltbarkeit nach dem am kürzesten haltbaren Bestandteil. Daher sollten Sie bei der Herstellung eigener Kosmetika grundsätzlich immer auf die jeweilige Haltbarkeit der einzelnen Inhaltsstoffe achten.

Wann benutzt man Nagelöl?

Nagelöle eignen sich für eine Reihe von Anwendungen. Grundsätzlich pflegen sie die Nägel und das darunter liegende Nagelbett. Sie sorgen dafür, dass trockene Haut dringend benötigte Feuchtigkeit erhält und tragen dazu bei, dass sich gerissene und raue Nägel wieder regenerieren können. Daher ist ihre Nutzung praktisch immer sinnvoll, da unsere Nägel tagtäglich vielen Belastungen ausgesetzt sind.

Besonders Personen, welche viel mit ihren Händen arbeiten, oder tagtäglich Nagellack tragen, sollten regelmäßig auf die pflegende Wirkung eines Nagelöls zurückgreifen. Öle, welche ausschließlich auf pflanzlicher Basis hergestellt wurden, sind zudem äußerst hautverträglich, sodass auch ein regelmäßiger Gebrauch zur Vorsorge keine nennenswerte Gefahr hinsichtlich evtl. Hautreizungen mit sich bringt.

Ferner empfiehlt sich die Anwendung eines solchen Öls, wenn kleinere Verletzungen am Nagelbett vorliegen oder im Falle eines Nagelpilzbefalls. In diesem Fall sollte darauf geachtet werden, dass das Präparat über desinfizierende bzw. fungizide Eigenschaften verfügt.

Weil Nagelöl sowohl für Finger- wie auch Fußnägel verwendet werden kann, spielt es bei der Anwendung keine Rolle, auf welche Art von Nagel es aufgetragen wird.

Hilft jedes Nagelöl gegen Nagelpilz?

Ob ein Nagelöl gegen Nagelpilz hilft, hängt davon ab, welche Wirkstoffe es beinhaltet. Präparate auf Teebaumölbasis eignen sich beispielsweise gut zur Behandlung von Nagelpilzbefall. Auch Öle mit dem Wirkstoff Clotrimazol sind gegen verschiedene Pilze wirksam. Gleichfalls existieren zahlreiche Produkte, welche lediglich zu Pflege und zu kosmetischen Zwecken verwendet werden können. Gegen Nagelpilz helfen diese Mittel nicht.

Daher sollten Sie sich vor dem Kauf eingehend darüber informieren, für welche Anwendungszwecke das jeweilige Öl gedacht ist. Unser Testsieger Fungusan eignet sich beispielsweise hervorragend gegen Nagelpilzbefall.

Nagelöl Test Bewertung

Mit dem richtigen Nagelöl können Sie Ihre Nägel pflegen und gegenüber den täglichen Anforderungen stärken. Es schützt ihr Nagelbett nicht nur gegen Verletzungen und Entzündungen, sondern hilft auch wirksam bei der Bekämpfung von Nagelpilz.

Durch die regelmäßige Anwendung des passenden Nagelöls tun Sie ihren Nägeln nachhaltig etwas Gutes. Um bei der häufigen Nutzung Unverträglichkeiten zu vermeiden, sollten Sie stets auf eine Präparat mit rein pflanzlichen Wirkstoffen zurückgreifen.

Obwohl sich in unserem Test herausgestellt hat, dass jedes Produkt seine Vor- und Nachteile hat, konnte uns nur ein Präparat vollumfänglich überzeugen. Durch seine vielseitige Anwendbarkeit, seinen verträglichen Inhaltsstoff sowie sein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis konnte sich Fungusan die Bestplatzierung in unserem großen Vergleichstest sichern. Mit Fungusan entscheiden Sie sich mit Sicherheit für das derzeit beste Nagelöl auf dem Markt.