Mit Ashwagandha abnehmen – So klappt’s! – Alle Fakten, Fragen und Antworten

Date Icon Publish Date

Kann man mit dem neuen Superfood Ashwagandha abnehmen? Übergewicht ist in der deutschen Bevölkerung weit verbreitet. Übergewichtige Menschen versuchen meist auf verschiedenste Art und Weise abzunehmen, z. B. durch Sport oder eine Ernährungsumstellung. Ashwagandha kann bei der Gewichtsabnahme helfen.

Ashwagandha ist eine ayurvedische Pflanze, die in Deutschland auch als Mohn bekannt ist. Sie hat mehrere Funktionen. Er soll die Nerven beruhigen, den Schlaf fördern, bei der Gewichtsabnahme helfen und das Immunsystem stärken. Dieser Artikel befasst sich mit allen wichtigen Aspekten über die Pflanze und mit der Frage, wie und ob man mit Ashwagandha abnehmen kann.

Mit Ashwagandha abnehmen: Das sollten Sie wissen

Ashwagandha Abnehmen Das sollten Sie wissen

Hier stellen und beantworten wir alle relevanten Fragen zum Abnehmen mit Ashwagandha. In diesem Abschnitt finden Sie alle Informationen, die Sie zum Abnehmen mit Ashwagandha benötigen.

Die wichtigsten Fakten im Überblick

  • Ashwagandha gilt in Deutschland als Nahrungsergänzungsmittel und ist daher rezeptfrei erhältlich. Außerdem hat es keine Nebenwirkungen, wenn es in einer angemessenen Menge verwendet wird.
  • Ashwagandha ist eine Pflanze, die im alten Ägypten gegen Schlafstörungen, Stress und Potenzprobleme eingesetzt wurde. Verwendet werden die Blüten und Früchte des Strauches, aber auch die Blätter und Wurzeln.
  • Aufgrund seiner wohltuenden Wirkung auf Körper und Geist wird Ashwagandha heute auch zur Gewichtsabnahme eingesetzt. In diesem Fall wird es in Form von Kapseln, Pulvern oder Öl eingenommen.

Was ist Ashwagandha?

Ashwagandha ist eine der wichtigsten Pflanzen in der ayurvedischen Medizin. Im deutschen Sprachraum ist er auch als Schlafbeere, Winterirsche oder indischer Ginseng bekannt. Ashwagandha gehört zur Familie der Nachtschattengewächse.

Die Pflanze wird seit Tausenden von Jahren in Indien und im alten Ägypten gegen Schlafstörungen, Stress und sogar Potenzstörungen eingesetzt. Im Ayurveda werden alle Teile dieses Strauches als Medizin verwendet. Ashwagandha hat auch heute noch eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten. Diese Heilpflanze wird gegen folgende Beschwerden verwendet:

  • Schwaches Immunsystem
  • Geringe Konzentration
  • Geringe Libido
  • Schlafstörung
  • Ängste
  • Übergewicht
  • Stress

Eine Studie hat gezeigt, dass die Einnahme von Ashwagandha viele dieser Beschwerden lindern kann. In diesem Artikel haben wir uns auf die Auswirkungen von Ashwagandha beim Abnehmen konzentriert. Daher werden wir im Laufe des Artikels alle Fragen zu dieser Behauptung beantworten.

Welche Alternativen zu Abnehmen mit Ashwagandha gibt es?

Nachfolgend finden Sie eine Liste von Alternativen zu Ashwagandha. Die Kombination der vorgeschlagenen Alternativen mit Ashwagandha erhöht die Wahrscheinlichkeit einer Gewichtsabnahme zusätzlich:

  • Vermeiden Sie Alkohol: Alkohol hemmt die Fettverbrennung im Körper, was eine Gewichtsabnahme verhindert
  • Stressabbau: Wenn Sie weniger gestresst sind, können Sie sich besser um Ihren Körper kümmern und finden eher die Motivation und die Zeit für Sport und gesunde Ernährung.
  • Bewegung und Sport: Bewegung verbrennt Kalorien und baut Muskeln auf. Wenn Sie regelmäßig Sport treiben, sinkt Ihr Gewicht.
  • Schlaf: Die Menge an Schlaf, die Sie bekommen, bestimmt die Menge an Fett, die Sie verbrennen. Ein Erwachsener sollte sieben bis acht Stunden pro Tag schlafen.
  • Ernährungsweise: Wenn die Nahrung dem Körper weniger Energie liefert, als er verbrennt, muss der Körper das vorhandene Fett als Energiequelle nutzen.

Es gibt auch viele Pillen, die versprechen, Ihnen beim Abnehmen zu helfen. Die meisten von ihnen sind keine pflanzlichen Arzneimittel. Die Wirksamkeit dieser Präparate ist dabei auch oft umstritten.

Wie kann man mit Ashwagandha abnehmen?

Wie kann man mit Ashwagandha abnehmen

Eine der Ursachen für Übergewicht kann Stress sein. Stress bewirkt, dass der Körper Cortisol freisetzt. Dieses Stresshormon kann Hunger auslösen und dazu führen, dass man mehr isst, als man sollte. Eine Studie hat ergeben, dass die Behandlung von chronischem Stress mit Ashwagandha auch eine positive Wirkung auf das Körpergewicht hat. Eine andere Studie in Indien ergab, dass die Gruppe, die Ashwagandha einnahm, niedrigere Cortisolwerte aufwies.

Es wird auch angenommen, dass es eine regulierende Wirkung auf den Blutzuckerspiegel hat. Dies kann auch die Gewichtsabnahme fördern. Wenn der Blutzuckerspiegel schnell abfällt, steigt der Hunger. Die Einnahme von Ashwagandha hilft, ihn zu kontrollieren und Hypoglykämie zu verhindern.

Ist Ashwagandha zum Abnehmen ein Medikament?

Nein. Ayurvedische Medizin ist im herkömmlichen Sinne keine Medizin. Daher ist die Pflanze auf dem Markt frei und ohne Rezept erhältlich. Wenn die Symptome oder Beschwerden jedoch sehr stark und lang anhaltend sind, ist es ratsam, vor der Einnahme von Ashwagandha einen Arzt zu konsultieren.

Wie dosiert man Ashwagandha beim Abnehmen?

Ashwagandha zur Gewichtsabnahme ist ein Nahrungsergänzungsmittel. In Deutschland muss der Hersteller die optimale Tagesdosis angeben. Diese Dosierung beträgt 300 bis 500 mg pro Tag. Diese Informationen sind nicht individualisiert. In der Praxis müssen bei der Verwendung des Nahrungsergänzungsmittels auch Faktoren wie Ernährung, Vererbung und Körpergewicht berücksichtigt werden. Auch die Inhaltsstoffe des Produkts sollten berücksichtigt werden.

Der Wirkungsmechanismus von Ashwaghanda hängt mit den enthaltenen Withanoliden zusammen. Withanolide sind natürliche chemische Verbindungen, die in Studien eine interessante medizinische Wirkung auf den Menschen gezeigt haben. Ihre Konzentration sollte zwischen 3 und 5 % liegen.

Um die richtige Dosis für Sie zu finden, können Sie sich an die Richtlinie halten, etwa 8 mg Ashwagandha pro kg Körpergewicht einzunehmen. Daher wären 500 mg Ashwagandha eine angemessene Dosis für eine 60 kg schwere Person.

Es wird empfohlen, mit einer niedrigen Dosis zu beginnen, um zu sehen, wie Ihr Körper auf Ashwagandha reagiert. Wenn es keine Probleme gibt, kann die Dosis erhöht werden. Beachten Sie, dass eine höhere Dosis nicht zu einer größeren Gewichtsabnahme führt, sondern lediglich Nebenwirkungen verursachen kann.

Auf welche Weise kann Ashwagandha zum Abnehmen eingenommen werden?

Ashwagandha ist in verschiedenen Formen erhältlich. Die nachstehende Aufzählung gibt einen Überblick über diese Formen und ihre Vor- und Nachteile in der Praxis:

  • Öl: Vorteile: schnell einzunehmen, bequem zu transportieren. Nachteile: Enthält in manchen Fällen Alkohol und andere Zusätze
  • Pulver: Vorteile: reinste Form von Ashwagandha, individuelle Dosierung möglich. Nachteile: je nach Situation erfordert die Einnahme einige Vorbereitungszeit
  • Kapseln und Tabletten: Nachteile: nicht für Vegetarier/Vegetarier geeignet, da Gelatineüberzug, verzögerte Wirkung

Die Dosis für Erwachsene sollte 300-500 mg/Tag betragen. Diese Dosis sollte nicht überschritten werden, da sonst die oben genannten Nebenwirkungen auftreten können. Die Kapseln sind für Anfänger geeignet, da die Dosis bereits vorgegeben ist.

Das Pulver kann individuell dosiert werden und z. B. mit einer Flüssigkeit vermischt werden. Das Öl kann auch auf diese Weise eingenommen werden, was aber eher selten der Fall ist. Es wird normalerweise in Tropfenform über die Zunge eingenommen.

Verursacht Ashwagandha beim Abnehmen Nebenwirkungen?

Wenn Sie die übliche Dosis von Ashwagandha einnehmen, sollten keinerlei Nebenwirkungen auftreten. Wenn Sie jedoch eine zu hohe Dosis einnehmen, können Nebenwirkungen wie Magenschmerzen, Durchfall und Übelkeit auftreten. Als Vorsichtsmaßnahme wird Ashwagandha nicht für schwangere und stillende Frauen empfohlen.

Schwangere Frauen sollten Ashwagandha deshalb nicht einnehmen, weil es noch nicht genügend Studien zu Ashwagandha in der Schwangerschaft gibt. Mögliche Wechselwirkungen zwischen bereits eingenommenen Medikamenten und Ashwagandha sollten mit einem Arzt besprochen werden.

Unser Fazit

Ashwagandha, ein ayurvedisches Arzneimittel, hat verschiedene Wirkungen und wird manchmal sogar als Wundermittel bezeichnet. Diese Beschreibung ist nicht zutreffend. Ashwagandha sollte nicht allein zum Abnehmen oder zum Stressabbau verwendet werden, es stellt vielmehr eine Ergänzung zu anderen Maßnahmen dar.

Wenn Sie abnehmen wollen, sollten Bewegung und eine gesunde Ernährung eine wichtige Rolle spielen. Ashwagandha als Nahrungsergänzungsmittel kann eine gute Ergänzung zu diesen altbewährten Mitteln sein. Bislang gibt es nur wenige Studien zur Gewichtsabnahme mit Ashwagandha; weitere Forschungen werden sicher noch eindeutigere Ergebnisse zeigen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.