Spürbar mehr Konzentration und Gedächtnisleistung – Alle Fakten, Fragen und Antworten

Date Icon Publish Date

Das menschliche Gehirn ist ein Wunder der Natur und reich an phänomenalen Funktionsweisen. Seine Funktion ermöglicht es uns, uns an bestimmte Dinge zu erinnern, die Welt so wahrzunehmen, wie sie ist und die Millionen von Eindrücken zu verarbeiten, die jeden Tag auf uns einwirken. Unser Bewusstsein hilft uns, Aktivitäten und Aktionen umzusetzen und aus Fehlern zu lernen.

Was wie die Funktion eines Computers wirkt, ist ein wichtiges, aber sehr empfindliches System unseres Organismus. Deshalb braucht das Gehirn Pflege und Aufmerksamkeit. Nur dann kann es so gut funktionieren wie von ihm erwartet.

Im folgenden Ratgeber erfahren Sie, wie Sie Ihre Konzentration steigern können, wie Sie Ihrem Gehirn alle Zutaten geben, die es braucht, um gute Arbeit zu leisten, und vor allem, was Sie tun können, um in besonders stressigen Situationen einen kühlen Kopf zu bewahren.

So können Sie ihre Konzentration steigern

Im Folgenden werden wir eine Reihe von Fragen im Zusammenhang mit dem Thema der Konzentrationssteigerung betrachten und so versuchen, Ihnen die wichtigsten Systematiken in unserem Kopf zu erklären.

Welche Faktoren beeinflussen die Konzentration?

Die Konzentrationsfähigkeit eines Menschen, und insbesondere seine Fähigkeit, sich situativ gut konzentrieren zu können, hängt von einer Reihe von verschiedenen Faktoren ab. Diese bestimmen auch, ob die Konzentration länger anhält oder ob sie nach wenigen Augenblicken wieder verschwindet. Unter anderem gehören dazu. hauptsächlich:

  • Motorisches Training bzw. Aktivierung
  • eine ausgewogene, gesunde Ernährung
  • Gefühlslage
  • physischer Zustand
  • ausreichender Schlaf
  • Umweltbedingungen

Sicher kennen Sie das Gefühl: Es gibt Tage, an denen Sie eine Aufgabe besser erledigen können als an anderen Tagen. Dementsprechend fühlt man sich produktiv und aktiv. Der physische (körperliche) Zustand ist dabei sehr wichtig. Unter Schmerzen oder hohen Anstrengungen können bspw. schneller Fehler passieren. Die Umweltbedingungen spielen eine wichtige Rolle, denn Sie müssen sich in der Situation, in der Sie sich befinden, sozusagen wohl fühlen.

Wenn es zum Beispiel zu laut ist, kann man sich oft nicht richtig konzentrieren. Manche Menschen können jedoch selbst bei schlimmstem Lärm die Kontrolle und Konzentration aufrechterhalten, während dies für andere völlig unmöglich ist. Ebenso wichtig ist das motorische Training. Inwieweit können Sie zum Beispiel problemlos vom Tagträumen zur Konzentration übergehen?

Jemand, der viel gefeiert hat und es nicht gewohnt ist, in zehn Minuten in den „Arbeitsmodus“ umzuschalten, wird damit eher Probleme haben als jemand, der das öfter tut. Natürlich spielen auch eine gesunde ausgewogene Ernährung und ausreichend Schlaf eine Rolle bei diesem Prozess. Wenn man müde ist, fühlt man sich oft schlechter als wenn man ausgeruht ist.

In diesem Fall passt sich der Körper den Grundbedürfnissen an, anstatt sich mit schwierigen Situationen auseinanderzusetzen. Bei der Ernährung spielen die zugeführten Stoffe, Vitamine und Mineralien eine wichtige Rolle. Wenn das Gehirn nicht genug von diesen Stoffen bekommt, ist es nicht so effektiv und leistungsfähig.

Was genau ist Konzentration eigentlich?

Was ist Konzentration steigern

Es ist immer leicht zu sagen, dass man sich auf die aktuelle Situation konzentrieren können muss. Aber was ist Konzentration eigentlich? Laut Definition ist Konzentration der Prozess der Fokussierung auf ein bestimmtes Objekt oder eine bestimmte Handlung. Die Aufmerksamkeit ist immer darauf gerichtet, ein bestimmtes Ziel zu erreichen oder eine bestimmte Aufgabe zu erledigen.

Während des Prozesses ist es jedoch wichtig, nicht nur das Ziel im Auge zu behalten, sondern auch auf die Begleitumstände zu achten und bei Bedarf zu reagieren. Beispiel: Eine Person ist dabei, einen Kreis zu zeichnen. Es ist wichtig, sich von Anfang an darauf zu konzentrieren, das Ende so rund wie möglich zu gestalten.

Auf dem Weg dorthin kann das Gehirn jedoch durch sensorische Informationen abgelenkt werden. Das Hirn sollte diese Situationen ignorieren und weiterhin das Ziel verfolgen. Wenn der Zeichner jedoch abgelenkt ist oder sich auf etwas anderes konzentriert, kann es schnell passieren, dass der „Kreis“ eher aussieht wie ein Ei.

Eine Studie aus dem Jahr 2009 ergab, dass Menschen, die versuchen, mehrere Aufgaben gleichzeitig zu erledigen, nicht nur weniger konzentriert, sondern auch weniger produktiv sind. Das liegt daran, dass das Gehirn beim Multitasking nicht zwischen wichtigen und unwichtigen Informationen unterscheidet.

Das führt dazu, dass die Menschen durch unwichtige Dinge abgelenkt werden und deshalb langsamer arbeiten. Außerdem ergab eine Studie aus dem Jahr 2017, dass Smartphones keinen positiven Effekt auf die Konzentration haben, wenn sie in der Hand gehalten werden. Dieser Effekt tritt auch auf, wenn das Mobiltelefon still und mit dem Bildschirm nach unten auf dem Tisch liegt.

Kann ich Nahrungsergänzungsmittel verwenden, um meine Konzentration zu steigern?

Die Konzentrationsanforderungen sind sehr hoch, vor allem heute. Das beginnt bei Kindern, die in der Schule Leistungen erbringen müssen, setzt sich bei Schülern fort, die regelmäßig Stresssituationen ausgesetzt sind, und setzt sich in der Arbeitswelt fort, wo ständige Aufmerksamkeit gefordert ist.

Die Konzentrationszeit kann nicht verallgemeinert werden, sondern hängt von der jeweiligen Person und den Umständen ab. Es bleibt jedoch Tatsache, dass sie mit der Zeit abnimmt. Im Allgemeinen fühlt sich der Betroffene dann müde und Körper und Kopf brauchen Ruhe. Es gibt jedoch Substanzen, die in solchen Situationen die Konzentration steigern und sogar verlängern können.

Sogenannte Energydrinks sind dabei allerdings nicht die gesündeste Möglichkeit. Sie enthalten Koffein und ähnliche Stoffe und werden häufig von Personen verwendet, die von normalen Kaffee keine Konzentrationssteigerung mehr erwarten. Einer Studie aus dem Jahr 2010 zufolge kann Koffein die physiologische Wachsamkeit erhöhen, so dass Sie sich besser auf anspruchsvolle Aufgaben konzentrieren können und weniger anfällig für Ablenkungen sind.

Andere Produkte enthalten spezielle Stimulanzien, die die Hirnaktivität steigern, aber nicht als langfristige Nahrungsergänzung geeignet sind und sogar eine vollständige Abschaltung des Gehirns verursachen können. Daher bieten einige Hersteller seit einigen Jahren entsprechende Produkte an, die mit Pflanzenextrakten angereichert sind, um das Gedächtnis zu fördern und die Konzentration zu steigern.

Diese Produkte werden häufig als Nootropika verkauft. Sie sind eine Möglichkeit, die Ernährung zu ergänzen, aber je nach Inhaltsstoffen sollten sie mit Vorsicht eingenommen werden. Sie sollten nur von denjenigen eingenommen werden, die sich vorher gründlich über den Stoff informiert haben.

Welche Stoffe sind an der Erhöhung der Konzentration beteiligt?

Alle Vitamine und Mineralstoffe, die wir mit der Nahrung aufnehmen, haben eine bestimmte Funktion im Körper. Einige fördern unsere Bewegungsfähigkeit, andere unsere Konzentrationsfähigkeit und manche können ab einer bestimmten Dosis die Konzentration steigern. Darüber hinaus gibt es bestimmte Aminosäuren, die diesen Prozess noch verstärken. Hier finden Sie eine Liste wichtiger Vitamine und Mineralstoffe:

Omega-3-Fettsäuren

  • Ein Mangel an Omega 3 wird häufig mit der Alzheimer-Krankheit und anderen Gedächtnisproblemen in Verbindung gebracht.
  • Reduziert das Risiko für kognitive Abnutzung des Gehirns
  • Fördert und unterstützt Gedächtnis und Konzentration

Vitamin B1 (Thiamin)

  • verlangsamt die Alterung der Gehirnzellen
  • transportiert Stoffe zum Gehirn und zum Herzen
  • Steigert das generelle Wohlbefinden
  • Umwandlung von Nahrung in Energie

Vitamin B9 (Folsäure)

  • Produziert seine eigenen Neurotransmitter durch Dopamin, Serotonin und Adrenalin
  • Erhält alle Gehirnfunktionen aufrecht
  • Unterstützt den Verstand und das Gedächtnis

Vitamin B6

  • beugt Gedächtnisverlust, Müdigkeit und Schlafstörungen vor
  • fördert die Produktion von Dopamin und anderen Substanzen, die für die Signalübertragung zwischen Neuronen wichtig sind
  • wandelt Tryptophan in Serotonin um und beugt depressiven oder zwanghaften Zuständen vor
  • Wichtig für die kognitive Entwicklung
  • Fördert die optimale Entwicklung des Gehirns

Vitamin B12 (Cobalamine)

  • Ein Mangel verursacht Stimmungsschwankungen und Gedächtnisverlust
  • Sorgt für eine optimale Gehirnfunktion
  • für ein intaktes und gut funktionierendes Nervensystem

Vitamin D

  • verbessert das Gedächtnis in Kombination mit anderen Vitaminen
  • wichtig für eine normale Gehirnfunktion
  • reguliert die Stimmung

Vitamin C (Ascorbinsäure)

  • in Kombination mit Vitamin E beugt es Alzheimer-Krankheit oder Demenz vor
  • enthält Antioxidantien, die das Gehirn vor oxidativem Stress schützen
  • Kann Leistung, Aufmerksamkeit und Gedächtnis verbessern fördern
  • Verbessert Stimmung und Gemütsverfassung
  • Sorgt für die richtige Aufnahme von Nährstoffen
  • Natürliches Antidepressivum

Provitamin A (Beta-Carotin)

  • in Obst und Gemüse enthalten
  • verhindert Degeneration
  • positiv für das Gedächtnis
  • Vorstufe von Vitamin A

Vitamin K

  • verbessert die Fähigkeit zu lernen und das Gedächtnis
  • erhöht die Geschwindigkeit der Gehirnfunktionen

Neben diesen Vitaminen und Mineralstoffen gibt es weitere Substanzen, die die Konzentration und das Gedächtnis verbessern können. Zusammenfassend lässt sich jedoch sagen, dass die oben genannten Stoffe die wichtigsten sind, wenn es darum geht, die Gedächtnisleistung und Konzentration zu steigern.

Die wichtigsten Fakten

Auf dem Markt gibt es mittlerweile eine breite Palette von Supplements, die als Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden können. Dabei handelt es sich häufig um „nootropische“ Substanzen, die relevante Prozesse im Gehirn unterstützen.

Die Ernährungsweise und der allgemeine Lebensstil können einen großen Einfluss auf Konzentrationsschwierigkeiten und Konzentrationsunfähigkeit haben bzw. eine verbesserte Konzentrationsfähigkeit begünstigen.

Neben Nahrungsergänzungsmitteln gibt es weitere Möglichkeiten, die Konzentration zu steigern und in Stresssituationen die nötige Ruhe zu bewahren. Sie erfordern jedoch häufig eine gewisse Ausbildung und Training.

Konzentration steigern: Das können Sie tun

Konzentration steigern Methoden

Im Prinzip können wir zwischen verschiedenen Produkten unterscheiden, um die Konzentration zu erhöhen:

  • Pflanzliche Supplements
  • Synthetische Nahrungsergänzungen
  • Energydrinks/ Shots

Pflanzliche Ergänzungsmittel zur Steigerung der Konzentration

Eine natürliche Formulierung besteht zum Beispiel aus den oben genannten Vitaminen, auch in Kombination mit bestimmten Stoffen. Sie ähneln zwar den Energydrinks, werden aber aus pflanzlichen (natürlichen) Quellen hergestellt.

Die angebotenen Produkte sind so entwickelt, dass sie über einen längeren Zeitraum oder als Kur ohne gesundheitliche Risiken oder Nebenwirkungen eingenommen werden können. In vielen Fällen werden die Produkte sogar ohne tierische Bestandteile und Zusatzstoffe hergestellt, sodass sie auch für Vegetarier und Veganer geeignet sind.

Sie sind in Form von Kapseln oder Tabletten erhältlich und sollten mehrmals am Tag eingenommen werden. Ein kleiner Nachteil dieser Produkte ist, dass man ein wenig Geduld braucht, bis sie ihre volle Wirkung entfalten.

Steigerung der Konzentration durch synthetische Supplements

Es gibt auch eine synthetische Version der Nahrungsergänzungsmittel in Tabletten- und Kapselform auf dem Markt, die sich jedoch in Bezug auf die Inhaltsstoffe deutlich von der pflanzlichen Version unterscheidet. Im Prinzip enthalten sie ähnliche Inhaltsstoffe wie Energydrinks, was vom Hersteller auch öffentlich so vermarktet werden. Koffein, Taurin und ähnliche Stoffe sind oft Bestandteil solcher Produkte.

Einige der typischen Vitamine wurden hinzugefügt, um den Schein zu wahren, aber sie tragen nicht viel zur Produktpalette bei. Die Wirkung wird vor allem durch „Power-Ups“ gefördert, was auch bedeutet, dass sie bei längerem Gebrauch gesundheitsschädlich sind. Diese Produkte sind, wenn Sie sich für sie entscheiden, für eine kurzfristige Behandlung geeignet, aber keinesfalls für eine langfristige Anwendung.

Steigern Sie die Konzentration mit Energy Drinks und Energy Shots

Energydrinks werden seit einigen Jahren auf dem Markt immer beliebter. Sie sind von vielen verschiedenen Herstellern mit unterschiedlichen Inhaltsstoffen erhältlich. Sie wirken sich auf den gesamten Körper und die Konzentration aus, wobei letzteres eine eher willkommene Nebenwirkung ist.

Eine Variante des Energydrinks ist der sogenannte Energy Shot. Sie haben die gleichen Eigenschaften wie Energydrinks, sind aber in mengenmäßig viel kleiner und die Wirkstoffe sind viel konzentrierter. Sie zeichnen sich vor allem durch einen sehr spezifischen Geschmack aus, der in einigen Fällen sehr penetrant sein kann.

Als Konzentrationsmittel werden Koffein, Taurin oder Zucker verwendet. Aus gesundheitlicher Sicht sind Energydrinks für den gelegentlichen Konsum geeignet, aber ein langfristiger Konsum birgt Risiken, die von Krampfanfällen über Nierenversagen bis hin zu Herzrhythmusstörungen reichen.

Was Sie sonst noch über Konzentration steigern wissen sollten

Bislang haben wir ausführliche Informationen über konzentrationsfördernde Nahrungsergänzungsmittel zusammengestellt. Um den Leitfaden zu vervollständigen, hier einige wissenswerte Fakten.

Wie lange hält die Wirkung der Konzentrationsprodukte an?

Die Dauer der Wirkung hängt davon ab, wie schnell und für wie lange man die Konzentration steigern möchte. Wenn Sie nur unter akutem Stress leiden, der bekanntlich am nächsten Tag vorbei ist, sind Energydrinks und synthetische Nahrungsergänzungsmittel eine Möglichkeit, die schnell wirkt. Sie sind jedoch nicht für den Langzeitgebrauch geeignet.

Andererseits können pflanzliche Alternativen über einen längeren Zeitraum ohne gesundheitliche Risiken oder Nebenwirkungen eingenommen werden. Die meisten von ihnen brauchen jedoch Zeit, um ihre volle Wirkung zu entfalten, also sollten Sie in diesem Fall Geduld mitbringen. Hier ist eine kurze Übersicht, in der die wichtigsten Fakten zusammengefasst sind:

Pflanzliche Präparate: Diese bestehen ausschließlich aus pflanzlichen Rohstoffen, sind daher gut verträglich, können langfristig eingenommen werden und sind in Tabletten- oder Kapselform erhältlich.

Synthetische Nahrungsergänzungsmittel: Sie enthalten synthetische Leistungsförderer, wirken relativ schnell, sind oft falsch gekennzeichnet und nicht für eine langfristige Einnahme geeignet.

Energydrinks/Energyshots: für den kurzfristigen Konsum geeignet, relativ schnell wirkend, leicht einzunehmen, mit ausgeprägtem Geschmack, bei Dauergebrauch gesundheitsschädlich.

Welche Inhaltsstoffe sind in Produkten zur Steigerung der Konzentration enthalten?

Zutaten sind in diesem Fall die verwendeten Rohstoffe. Tragen sie wirklich zur Konzentration bei oder sind sie nur ein unwichtige Zusatzstoffe? Die Dosierung der einzelnen Inhaltsstoffe ist dabei besonders interessant.

Es gibt eine tägliche Dosis an Vitaminen und Mineralien, die jeder Mensch zu sich nehmen sollte. Entsprechen oder überschreiten die Stoffe diese Dosis? Oder liegen sie weit über dem, was notwendig ist? Wie Sie sehen, ist es immer gut, diese Details zu studieren.

Gibt es wissenschaftliche Studien, die die Wirkung von Nootropika belegen?

Generell gibt es Studien, die zeigen, dass Vitamine und Mineralstoffe die Gehirnfunktion beeinflussen. Wie wir bereits geschrieben haben, hat sich beispielsweise gezeigt, dass ein Mangel an bestimmten Vitaminen zur Entwicklung von Alzheimer und Demenz beitragen kann. Im Allgemeinen sind jedoch die in einem Nahrungsergänzungsmittel enthaltenen Inhaltsstoffe und Vitamine entscheidend über die Wirksamkeit.

Gibt es natürliche Methoden zur Steigerung der Konzentration?

Es gibt durchaus Möglichkeiten, die Konzentration auf natürliche Weise zu steigern, ohne Nahrungsergänzungsmittel, egal ob pflanzlich oder synthetisch, einzunehmen. Hier ist eine kurze Aufzählung:

  • Trinken Sie viel Flüssigkeit (ein Glas Wasser z.B. kann den Leistungsabfall deutlich verringern)
  • Eine gesunde, ausgewogene Ernährung (reich an Vitaminen und Mineralien)
  • Ein Tages- oder Nachmittagsschlaf (nur 10-30 Minuten)
  • Entspannungsübungen (autogenes Training, Yoga, Wandern)
  • Konzentrationsübungen (Meditation)
  • Sport (insbesondere Ausdauersport)

Für all diese Methoden ist jedoch das notwendige Hintergrundwissen ebenso wichtig, wie regelmäßiges Training und das allgemeine Erlernen entsprechender Fähigkeiten, um die Konzentration zu steigern. In einer Studie wurden zwei Gruppen getestet. Der ersten Gruppe wurde ein lustiges Video gezeigt, der zweiten ein spannendes Video.

Beide Gruppen wurden dann aufgefordert, ein Rätsel zu lösen, das keine Lösung hatte. Es stellte sich heraus, dass diejenigen, die das lustige Video gesehen hatten, sich mehr und länger anstrengten. Humor erhöht offenbar das Energieniveau. Wenn Sie zum Beispiel nur einmal Yoga machen oder nur einmal Rad fahren, werden Sie keine dauerhaften Ergebnisse erzielen können. Übrigens: Auch leichte Übungen wie Kreuzworträtsel helfen, die Konzentration zu steigern.

Eine Studie zeigt auch, dass Stehen oder die Arbeit im Stehen eine positive Wirkung auf die selektive Aufmerksamkeit und die kognitive Kontrolle hat. Dies lässt sich durch die anregende Belastung erklären, der der Körper beim Stehen ausgesetzt ist.

Welche Dosierung der Produkte erhöht die Konzentration?

Bei Produkten, die die Konzentration erhöhen, spielt die Darreichungsform eine untergeordnete Rolle, bei einigen Produkten kann sie jedoch entscheidend sein. Energy Drinks und Energy Shots sind als Getränke, pflanzliche und synthetische Nahrungsergänzungsmittel in Tabletten- oder Kapselform erhältlich.

Der Vorteil von Tabletten und Kapseln ist, dass sie leicht zu schlucken sind. Außerdem sind sie geschmacksneutral (falls Sie den Geschmack von Energydrinks nicht mögen). Andererseits ist ein Energydrink nicht nur eine Flüssigkeit, sondern ein komplettes Getränk, dessen Inhaltsstoffe und Nebenwirkungen bei langfristigem Konsum noch unbekannt sind.

Wie wichtig sind die Qualität der Verarbeitung und die Transparenz der Produkte?

Auf dem Markt gibt es viele Produkte, die hauptsächlich im Ausland hergestellt werden. Daher ist die Verarbeitung und Qualitätssicherung oft nicht das, was man von einer typischen „Made in Germany“-Marke erwarten würde. Inzwischen haben sich aber auch Anbieter von Produkten, die deutschen Qualitätsstandards entsprechen, auf dem heimischen Markt etabliert. Auch die Transparenz des Herstellers spielt in diesem Zusammenhang eine wichtige Rolle.

Ist er bereit, eine vollständige Liste der Inhaltsstoffe zu liefern oder schweigt er sich darüber völlig aus? Je transparenter der Hersteller ist, desto vertrauenswürdiger ist er auch meist. Gibt er beispielsweise auch Interessenten Zugang zu häufig gestellten Fragen und beantwortet er individuelle Fragen, ohne bescheiden zu sein? Hier sollte die Antwort immer „Ja!“ lauten.

Unser Fazit

Es gibt viele Möglichkeiten, die Konzentration zu steigern. Energydrinks sind wegen ihrer schnellen, aber kurzzeitigen Wirkung dabei besonders beliebt. Pflanzliche Präparate sind dagegen besser verträglich und eignen sich auch zur langfristigen Verbesserung der Konzentration.

Es gibt auch synthetische Präparate auf dem Markt, die jedoch nicht für eine langfristige Einnahme geeignet sind, da die Dauereinnahme wissenschaftlich noch nicht abgesichert werden konnte. Abgesehen davon gibt es auch Übungen wie Meditation oder Yoga, um die Konzentration zu steigern.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.